SRF: Alex Hefter verlässt das Unternehmen

| |

Im Zuge des Transformationsprojekts «SRF 2024» werden die Teams des heutigen Bereichs Gestaltung und Marketing organisatorisch neu zugeordnet, schreibt SRF in ihrem Newsletter vom Montag. Dabei entstünden neue Leitungsfunktionen, die zu gegebener Zeit intern und extern ausgeschrieben werden.

«Das waren 16 intensive und kreative Jahre mit viel Herzblut für den Service public», lässt sich Alex Hefter im SRF-Newsletter zitieren. «Ich hatte das Glück, mit vielen talentierten Menschen den kreativen Auftritt von SRF und SRG SSR entwickeln zu dürfen. Stets sehr gute Imagewerte für das Erscheinungsbild und die Marke SRF und eine ansehnliche Anzahl an Awards haben unser Schaffen beflügelt. Ich bedanke mich herzlich bei meinem Team für die engagierte Zusammenarbeit und wünsche Euch für die Zukunft alles Gute.»

SRF-Direktorin Nathalie Wappler: «Als kreativer Kopf mit hohem Qualitätsanspruch hat Alex Hefter SRF über 16 Jahre stark geprägt. Mit seinen Teams hat er unserem Unternehmen, den Radio- und TV-Sendungen sowie den multimedialen Formaten auf vielfältigste Weise einen unverwechselbaren Auftritt verliehen. Für sein gesamtes Engagement möchte ich Alex herzlich danken. Für seine Zukunft wünsche ich ihm alles Gute!»

Hefter war seit 2004 bei SRF

Alex Hefter arbeitet seit September 2004 als Creative Director für Schweizer Radio und Fernsehen. Er startete beim damaligen SF DRS als Abteilungsleiter Gestaltung. 2011 ging die Gestaltung als Bereich in der neuen SRF-Abteilung Programme auf. 2013 wurden zusätzlich die Marketingaufgaben unter der Leitung von Alex Hefter neu gebündelt.

«Auf unterschiedlichen Ebenen prägte Alex Hefter zusammen mit seinen Teams den gestalterischen Auftritt von SRF und SRG», schreibt SRF weiter. Auf Holdingebene konzipierte er eine neue und einheitliche Markensystematik für die SRG und deren Unternehmenseinheiten RSI, RTR, RTS, SRF und Swissinfo. Des Weiteren entwickelte er im Zuge der Fusion von Schweizer Radio DRS und Schweizer Fernsehen 2011 die Dachmarke SRF mit der zugehörigen Markenstrategie. In diesem Zusammenhang erhielten insbesondere die sechs Radiokanäle eine Neupositionierung und eine neue visuelle und akustische Identität.

Zu den frühen digitalen Erfolgen zählte die Entwicklung der SRF Meteo App im Jahr 2013. Auf Image-Ebene zeichnete Alex Hefter unter anderem für die Kampagnen «Meine Schweiz, mein Fernsehen» und «Die Schweiz im Herzen» verantwortlich. Für die SRG-Streamingplattform Play Suisse, die am 7. November 2020 lanciert wurde, leitete er schweizweit die Marken- und Branding-Entwicklung.

Unter der Leitung von Alex Hefter hat der Bereich Gestaltung und Marketing annähernd 200 nationale und internationale Auszeichnungen erhalten, zum Beispiel für das SRF-Branding, Sendungsopener, Setdesigns, Idents von SRF 1 und SRF zwei sowie verschiedene Image-Kampagnen.

Vor seiner Tätigkeit bei SRF arbeitete Alex Hefter beim ZDF, ab 1994 als konzipierender Designer, ab 1996 als Head of Corporate Design. Ausserdem war er als freischaffender TV-Designer für verschiedene Medienunternehmen in Deutschland tätig und lehrte unter anderem Mediendesign an der Berufsakademie Ravensburg und der Fachhochschule Mainz. (pd/lol)

Previous

Befreiung der Regierung von den Einfuhrzöllen für COVID-19-Impfstoffe

Samsung arbeitet an Geräten mit dreifach faltbaren, rollbaren Displays

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.