Südtirol: Autorennen in einer Reisegruppe – sechs Deutsche tot: Was wir bisher wissen

| |

Ein Auto fuhr in eine deutsche Reisegruppe in Südtirol und tötete sechs junge Urlauber. Die Todesopfer des schweren Verkehrsunfalls in Lüttach kommen alle aus Deutschland. Die sechs Menschen zwischen 20 und 25 Jahren seien am Unfallort gestorben, bestätigte die örtliche Feuerwehr am Sonntag. Elf Menschen wurden verletzt, vier von ihnen schwer. Der Fahrer des Hochleistungssportwagens war wahrscheinlich betrunken, als er die Touristen tötete. Die Gruppe war im Skiurlaub und soll von einem Discobesuch im Wintersportort auf dem Heimweg gewesen sein.

Der Fahrer des Hochleistungssportwagens war wahrscheinlich betrunken, als er die Touristen tötete. Medien zufolge hatte er in Italien fast 2 Promille Alkohol im Blut. Die Gruppe war auf dem Heimweg von einem Discobesuch in den Skiurlaub und ins Wintersportgebiet. Das Auto sei gegen 1.15 Uhr in der Ortschaft Luttach im Ahrntal zu den 17 Leuten gefahren, die auf der Hauptstraße standen, teilte die Polizei mit. Die Ermittler gehen von einem Unfall und nicht von einer vorsätzlichen Handlung aus.

Die Opfer müssen noch identifiziert werden. "Das neue Jahr beginnt mit dieser schrecklichen Tragödie", sagte Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompscher bei einer Pressekonferenz in Luttach. "Wir sind alle schockiert." Die Nachrichtenagentur Ansa berichtete von der Pressekonferenz, dass die Gruppe aus Norddeutschland stamme, wo genau unklar war.

Im Auswärtigen Amt in Berlin hieß es, Mitarbeiter des Generalkonsulats in Mailand hätten mit den zuständigen italienischen Behörden, die an der Ermittlung der Opfer beteiligt sind, Kontakt aufgenommen und Unterstützung bei der Betreuung der Betroffenen geleistet.

Fahrer hatte fast 2 Promille im Blut

Die Verletzten kamen in Krankenhäuser in der Region, eine Frau wurde nach Innsbruck ins Krankenhaus geflogen. Der 27-jährige Fahrer überlebte und wurde festgenommen, teilte die Polizei mit. Er wurde wegen mehrfacher Verkehrstötungen angeklagt. Medienberichten zufolge hatte der Einheimische nicht nur einen sehr hohen Alkoholgehalt im Blut, sondern war auch sehr schnell unterwegs.

Ein Sprecher der Feuerwehr in Lüttach teilte der dpa mit, dass sich die Menschen auf der Hauptstraße des Ortes befänden. Sie gingen wahrscheinlich aus. Die Opfer kamen wahrscheinlich aus verschiedenen Regionen in Deutschland. 160 Rettungsdienste waren vor Ort. Helmut Abfalterer von der Feuerwehr sagte der "Daily Online": "Es sah aus wie auf einem Schlachtfeld."

Opfer des Unfalls in Südtirol müssen noch identifiziert werden

Die Polizei untersucht den Unfallverlauf, teilte das Carabinieri State Command mit. Den Informationen zufolge müssen die Opfer noch identifiziert werden. In der Gruppe kannten sich nicht alle und nicht alle hatten Dokumente dabei, teilte die Polizei mit. Das Auswärtige Amt hat den Vorfall zunächst auf Anfrage nicht kommentiert.

Stuttgart: Polizei erschießt flüchtige Fahrer nach Unfall<video id="video_videoPlayer5037" poster="https://image.stern.de/9065026/16x9-940-529/8f78ed1255fe444f01ccad77914e3e5c/sj/stuttgart-fahrerflucht.jpg" data-x-account="1203065853" data-x-player="Byqs6Rblz" data-x-video-id="ref:671033ba-e2f7-4ecd-be90-323a27ab1d75" data-x-embed="default" data-element-id="video_videoPlayer5037" data-x-setup="{"controls":true,"plugins":{"pip":{"url":"https://players.brightcove.net/videojs-pip/1/videojs-pip.js","params":{"closeable":true,"viewable":"0.66","height":255,"width":400,"posX":"right","posY":"bottom","manualContainerSize":true}},"chartbeat":{"url":"https://static.chartbeat.com/js/chartbeat_video.js","params":{"uid":"30537","domain":"stern.de"}}},"ima3":{"debug":false,"requestMode":"onplay","numRedirects":10,"timeout":8000,"hardTimeouts":true},"currentArticle":[{"id":9065126,"url":"https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news-im-video--polizei-erschiesst-bewaffneten-autofahrer-in-stuttgart-9065126.html","kicker":"Stuttgart","title":"Polizei erschießt bewaffneten Autofahrer nach Unfall","staticTitle":"9065126:Stuttgart: Polizei erschießt bewaffneten Autofahrer nach Unfall","seoTitle":"News im Video: Polizei erschießt bewaffneten Autofahrer in Stuttgart","teaserText":" Die Polizei in Stuttgart hat einen angreifenden Autofahrer erschossen. Der Mann rammt erst eine Litfaßsäule und flieht dann vor der Polizei. Als er gestellt wird, greift er die Beamten an und wird erschossen.","imageUrl":"https://image.stern.de/9065026/16x9-940-529/8f78ed1255fe444f01ccad77914e3e5c/sj/stuttgart-fahrerflucht.jpg","videoUrl":"ref:671033ba-e2f7-4ecd-be90-323a27ab1d75","duration":54,"sources":[["STERN","stern-online"],["AGENTUREN","DPA"]],"technicalTags":["news"]}],"noAds":false,"autoplay":false,"logoUrl":"https://www.stern.de/resource/blob/7231600/ca70b2f1ed53b999a1824c536aa08914/logo-stern-white-25x34-png-data.png","duration":54187,"embedLink":"https://www.stern.de/action/7097106/videoembed?videou003d9065126","pipEnabled":false,"defaultTargetParams":"u0026fwd_j4u003d1:2u0026fwd_j5u003d2:3:4u0026fwd_n2u003d3:4u0026fwd_n3u003d3:4u0026fwd_a0u003d2u0026fwd_b1u003d2u0026fwd_b2u003d2u0026fwd_n7u003d3:4u0026fwd_a9u003d2u0026fwd_b8u003d2u0026fwd_b6u003d2u0026fwd_n0u003d3:4u0026fwd_j3u003d3:4u0026fwd_a1u003d2","share":"ems_stern/panorama","embedded":true,"adb":true}" class=" video-js vjs-aspectratio-16x9 embedded" controls=""/>

Das Gebiet liegt in Italien an der österreichischen Grenze und ist als Ski- und Wintersportgebiet bekannt. Luttach ist ein Dorf in der Gemeinde Ahrntal mit knapp über 1000 Einwohnern. Es ist in der Nähe von Bruneck. Der Ort ist bei deutschen Jugendgruppen bekannt, die zum Skifahren kommen. Laut dpa-Informationen gibt es im Ort seit langem Beschwerden über Autorennen auf der Hauptstraße. Erst am vergangenen Wochenende kamen in Südtirol drei Deutsche bei einem Lawinenunfall ums Leben.

Hinweis: Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Previous

Adrian Dietrich von Trotha, das namibische Monster

Im Nahen Osten droht ein neuer Krieg

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.