Süßeste Verfolgungsjagd aller Zeiten: 1,5 Jahre Strafe für „Speed ​​Devil“.

Der Nachbarschaftsbeamte Hicham geriet am Mittwoch in eine besondere Verfolgungsjagd. In Boxtel fand er ein anderthalbjähriges Kind am Steuer eines BMW X5. Das führte nicht zu einer Geldstrafe, aber zu der süßesten Verfolgungsjagd aller Zeiten.

Hicham ist Ortspolizist in Selissenwal und Esch und begegnet besonderen Dingen. Als Hicham mit seinem Dienstwagen in einem Viertel in Boxtel fuhr, sah er einen kleinen BMW X5 auf dem Bürgersteig fahren – „ein Geschwindigkeitsdämon“, sagt der Beamte auf Instagram.

Bußgeld
„Ich habe meine Blinklichter eingeschaltet und ein Stoppschild gegeben und konnte ihm sagen, dass er anhalten soll. Ich habe mich gerade mit diesem harten Jungen und seinem Vater unterhalten“, sagt der Beamte.

“Nach dem Stopp stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen Führerschein hatte. Er hat es überhaupt nicht verstanden”, lacht Hicham, der daraufhin “einen Artikel 107 des Straßenverkehrsgesetzes” schrieb.

Das Bußgeld wurde später zurückgenommen. „Er war einfach zu süß!“, folgert Hicham, der sagt, dass der Vater des Jungen auch darüber lachen könnte.

siehe auch  Möglicher Schusswechsel auf einem Bauernhof am Witterweg in Assen

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.