SV Darmstadt 98 gegen VfB Stuttgart live: Stand 1: 1

| |

46 min



Die zweiten 45 Minuten laufen. In personeller Hinsicht kehren beide Mannschaften zunächst unverändert auf das Spielfeld zurück.

45 min + 1 min



Zwei Tore aus heiterem Himmel: In der Anfangsphase dominierte der fünfmalige deutsche Meister aus Schwaben, ohne jedoch mit einem Tor belohnt zu werden. Darmstadt kam dann aus dem Nichts zu einem schmeichelhaften 1: 0, sicherte sich diese Führung aber durch einen kompakten defensiven und stringenten Offensivfußball (
4: 3 Tore pro SVD) im Rückblick. Stuttgart schlug ein und wurde agiler, aber eine erfolgreiche Aktion unmittelbar vor der Pause sorgte für den Ausgleich. Wir können uns auf eine spannende zweite Runde am Ende dieser ersten Runde freuen!

45 min + 1 min



Dann ist es Halbzeit – die Pause ist 1-1.

45 min



Der Favorit erreicht vor dem Seitenwechsel ein überraschendes Niveau: Silas findet Castro zuerst mit einer präzisen Flanke von rechts. Der 32-Jährige scheitert mit seinem nicht platzierten Kopfball aus wenigen Metern an Schuhen, doch die kroatische Sosa nutzt die kurze Distanz.

45 min



Auch! Borna Sosa erzielt in Stuttgart ein 1: 1!

44 min



Auf der schwäbischen Seite nehmen die Mängel zu. Immer wieder kommen Passagen nicht genau genug, was natürlich den eigenen Spielfluss hemmt. Der VfB steht immer noch neben sich!

42 min



Jetzt Tohuwabohu vor der VfB-Box: Erster Dursun-Säbel mit einem Fallback am Ball vorbei. Danach kann Mehlem etwas zu weit nach außen gedrückt werden, Bredlow krallt sich mühelos in seinen anschließenden Querpass.

40 min



Die erste Warnung des Spiels ist der Stuttgarter Santiago Ascacibar für ein schlechtes Timing auf der Seitenlinie. Richtig entschieden.

38 min



Der Ex-Nationalspieler Mario Gomez ist immer noch in der Luft. In dieser Szene springt ein Interfaceball nach seiner technisch unsauberen Annahme. Zuletzt hatte der 34-Jährige wieder an Form gewonnen und Hamadi Al Ghaddioui aus der Startelf verdrängt.

35 min



Plötzlich jedoch die zweite große Chance der Lilien: Nach einem schönen Kopfball von Dursun konterte der Fortgeschrittene Dumic den VfB-Torhüter aus 18 Metern. Bredlow muss sich strecken, um das Kunstleder aus der Ecke zu kratzen. Mehlem kann den Rand nicht aus einem spitzen Winkel nutzen, Bredlow pariert erneut.

33 min



Ein einziger fußballerischer Lichtblick sorgte für das 1: 0 der Lilien. Seitdem verteidigen sie ihre Führung mit vollem Einsatz. Auch wenn im zehnten letzten Jahr noch spielerische Probleme auftauchen.

32 min



Aufregung im Strafraum von Darmstadt: Höhn macht sich ungewollt das Leben schwer, schießt nach einer Faust von Förster aus kurzer Distanz auf seinen Teamkollegen Herrmann. Von seinem Körper springt der Ball hinter seinem eigenen Tor ins Sicherheitsnetz. Glück für Darmstadt 98 – dieser Ball war unberechenbar.

29 min



Die württembergische Bevölkerung holt nach und nach auf. Förster dribbelt nun ein paar Schritte durch das mittlere Drittel, auch weil sich niemand kräftig in den Weg stellt. Er zieht sich schließlich aus 21 Metern zurück. Schuhe im SVD-Gehäuse haben jedoch keine Schwierigkeiten, zu zentral zu sein.

26.min



Wenig später biegt Castro in die nächste Kurve ein, Nummer vier für den VfB. Der Ex-Leverkusener tut dies kurz, Stenzels anschließende Halbfeldflanke kann das kleine Endo am langen Pfosten nicht erreichen. Herrmann klärt den Kopf vor den Japanern.

23 min



Der VfB scheint tatsächlich von diesem plötzlichen Rückschlag betroffen zu sein. Das Kunstleder zirkuliert zunächst nicht mehr so ​​sicher in den eigenen Reihen. Das Böllenfalltor hilft so viel wie möglich – und unterstützt lautstark Ihre Favoriten in jedem Duell.

21.min



Nervig. Ein unkonzentrierter Fehlpass von Badstuber in Richtung Castro hatte Darmstadt erst vor dem 1: 0 einwerfen lassen. Ein bisschen Nachlässigkeit – mit schwerwiegenden Folgen!

20 Minuten



Die Gastgeber feiern aus dem Nichts – nach einem Einwurf zerschneidet Mehlem die VfB-Abwehr mit einem tollen direkten Pass in den Lauf des Torschützen. Kempe setzt sich und behält die Nerven vor dem Strafraum, er trifft das glückliche 1: 0 aus zwölf Metern.

20 Minuten



TOR! Tobias Kempe bringt die Lilien mit 1: 0 in Führung!

19.min



Auf der anderen Seite zieht Silas den Sprint. Im Alleingang setzt sich der 20-jährige Flügelspieler auch gegen mehrere Wachen durch. Seine endgültige Schlussfolgerung kann jedoch keine Torgefährdung hervorrufen, klar oben!

18.min



Endlich eine Idee: Kempe lässt geschickt eine Vertikale durch. Stark ist hinter ihm gelaufen, wird aber durch einen Flachschuss aus 15 Metern deutlich verzerrt. Hit unrein.

15 Minuten



Darmstadt lauert bislang nur auf Gegenangriffen, der VfB will seine Rivalen spielerisch aushebeln.
64 Prozent Ballbesitz und 3: 0-Eckbälle für Stuttgart Machen Sie deutlich, wer hier zu Beginn die Initiative ergreift. Eine Geduldsprobe für das Team von Tim Walter schlägt früh vor.

13.min



Ascacibar stiehlt das Spielgerät im Mittelfeld, aber Ranger kann dann keinen entscheidenden Unterschied machen. Auch hier passt die Endverteidigung der tief liegenden Gastgeber.

10 Minuten



Sosa versucht es dann mit einem guten Pass vom VfB aus der Distanz. Sein Versuch aus 20 Metern Entfernung von links kommt jedoch nicht weit, wird von einem Darmstädter geblockt.

9.min



Jetzt macht sich Silas auf den Weg und dribbelt über die halbe Linke in die sechzehn der SVD. Der junge Kongolese kommt nicht zum Abschluss, Mehlem beendet seinen Streifzug mit einem mutigen Tackle.

8. min



Bisher mangelte es in Südhessen oft an spielerischen Mitteln, um sich vom Fußball zu befreien. Das Ergebnis: viele lange Bälle, die für die Gästeabwehr eine leichte Beute sind.

6.min



Der Favorit aus Stuttgart dominierte die Startphase. Die Gastgeberlilien nähern sich dem Spiel eher bewusst, der VfB übt bereits in der eigenen Hälfte mit hohem Druck Druck auf den kugellagernden Gegner aus.

4. min



Die Auswahl nach außen aus dem Neckar wird in einer 4-1-4-1-Formation sortiert. Castro siegt zum ersten Mal auf der linken Seite, aber Försters Ende aus 14 Metern ist blockiert. Zwei aufeinanderfolgende VfB-Ecken sind nicht präzise genug, um Käufer zu finden.

2 Minuten



Zu Beginn sucht der SVD sofort einen direkten Weg nach oben von seinem 4-2-3-1. Dort sollte Dursun als Zielspieler fungieren. Den ersten langen Ball kann er jedoch nicht in seine Richtung binden.

1 Minute



Das Pfeifen ertönt, Darmstadt klopft zuerst.

Vorbericht



Inzwischen ging es los
der unparteiische Patrick Ittrich aus hamburg die protagonisten und ihre assistenten auf das feld. Wir müssen also nicht lange warten!

Vorbericht



Dem widerspricht der "Verein für Bewegungsspiele Stuttgart" mit ersten Mitarbeitern: Fabian Bredlow – Pascal Stenzel, Nathaniel Phillips, Holger Badstuber, Borna Sosa – Gonzalo Castro, Wataru Endo, Santiago Ascacibar – Silas Wamangituka, Mario Gomez, Philipp Förster

Vorbericht



So schickt Darmstädter Trainer Dimitrios Grammozis zunächst folgende Startelf auf das Feld: Marcel Schuhe – Patrick Herrmann, Dario Dumic, Immanuel Höhn, Fabian Holland – Yannick Stark, Seung-Ho Paik – Tim Skarke, Tobias Kempe, Marvin Mehlem – Serdar Dursun

Vorbericht



Das absteigende Bundesligateam aus Darmstadt musste 2017 hingegen nur den verletzungsbedingten Defensivveteranen Matthias Wittek (Bandriss im Knie) und den verletzungsbedingten Schockstürmer Ognjen Ozegovic (Adduktorenbeschwerden) ersetzen. Außerdem muss Mittelfeldspieler Victor Pálsson zuschauen, der isländische Nationalspieler wurde gegen den SVWW vom Platz gestellt und für sein Vergehen für zwei Spiele gesperrt.

Vorbericht



Auch personell kann der VfB derzeit nicht auf Ressourcen zurückgreifen. Neben dem rotblockierten Kapitän Marc Oliver Kempf fehlen heute Abend die beiden jungen Verteidiger Luca Mack (Knöchelbruch) und David Grözinger (Meniskusverletzung) sowie der Kreuzbandverletzte Marcin Kaminski und Sasa Kalajdzic.

Vorbericht



In den vergangenen Wochen zeigte sich die Stuttgarter Mannschaft sogar mit weiteren Schwankungen: In der Liga wechselten sich Unentschieden und Siege regelmäßig sechs Mal ab. Bei der 1: 2-Niederlage am Montag in Sandhausen folgte die Mannschaft von Tim Walter am vergangenen Montag dem 1: 3 gegen den 1. FC Nürnberg. Insgesamt
fünf Niederlagen aus den letzten acht Ligaspielen Dennoch erfüllen sie nicht die Anforderungen eines selbsternannten Kandidaten für eine Beförderung.

Vorbericht



In der jüngeren Vergangenheit hatte der SVD jedoch eine sehr gemischte Rendite. Eines der letzten fünf Ligaspiele konnte gewonnen werden, ansonsten hast du zweimal gespielt und zweimal verloren. Nach dem gefeierten 2: 1-Auswärtssieg in Hannover holten die Hessischen anschließend ein 1: 3 gegen Spitzenreiter Bielefeld und am vergangenen Wochenende ein 0: 0 in Arbeit.

Vorbericht



Zehn Zähler trennen derzeit den dritten Tabellenplatz von Stuttgart von den Lilien, die mit 19 Punkten den 14. Platz belegen. Mit dem dritten Sieg beim achten Auftritt vor heimischem Publikum will Darmstadt den Vorsprung vor den Abstiegsplätzen so weit wie möglich ausbauen. Momentan belegt der 1. FC Nürnberg (16 Punkte) als 16. den Abstiegsplatz.

Vorbericht



Der Ausgangspunkt für dieses Duell ist klar: Während die Schwaben den Fehltritt des HSV ausnutzen wollen (1: 1 in Sandhausen) und ihre Rivalen vom zweiten Platz verdrängen wollen, haben die Gastgeber ganz andere Bedenken.

Vorbericht



Guten Abend und herzlich willkommen in der 2. Bundesliga!
Am Ende des 17. Spieltages reist der VfB Stuttgart zum SV Darmstadt.

Previous

Ken Colburn: Entschlüsselung neuer Fernsehjargon

Kurs in Glonn – Malen von Gesichtern – Ebersberg

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.