Technik

Die NASA sendet Organe auf Chips in den Weltraum

Die NASA sendet Organe auf Chips in den Weltraum

Die NASA plant, kleine Geräte, die menschliche Zellen in einer 3D-Matrix enthalten – bekannt als Gewebechips oder Organ-on-Chips – zur Internationalen Raumstation (ISS) zu senden, um zu testen, wie sie auf Stress, Medikamente und genetische Veränderungen reagieren.

Tissue-Chips bestehen aus flexiblem Kunststoff und haben Öffnungen und Kanäle, um die Zellen in ihrem Inneren mit Nährstoffen und Sauerstoff zu versorgen.

Mit der Initiative „Tissue Chips in Space“ soll die Rolle der Schwerelosigkeit für die menschliche Gesundheit besser verstanden werden, so die NASA. "Wir erwarten, dass Tissue-Chips im Weltraum sich ähnlich wie der Körper eines Astronauten verhalten und die gleiche Art schneller Veränderung erleben", sagte Liz Warren, Wissenschaftlerin an der NASA.

.

Post Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.