Telefonfreie Zone der Hopewell Schools; Lärmschutzverordnung; 10 Jahre seit Derecho

RICHMOND, Virginia (WWBT) – Hier ist ein Blick auf unsere Top-Schlagzeilen für diesen Mittwoch:

Hopewell Schools Neue Richtlinie

Der Schulbezirk hat eine neue Richtlinie in Bezug auf Mobiltelefone in den Klassenzimmern angekündigt.

Wenn der Unterricht beginnt Am 25. Juli müssen die Schüler von Hopewell High und Carter G. Woodson Middle ihre Telefone in einer Tasche einschließen.

Der Bezirk stellt die Beutel zur Verfügung, aber die Schüler müssen sie jeden Tag zur Schule bringen.

Telefone müssen von der Zeit, in der sie eintreten, bis zu ihrer Abreise in diesen Taschen sein.

Der Distrikt hofft, dass dies das Lernen, die Kultur und die Sicherheit der Schüler in der Schule verbessern wird.

Tragische Geschichte in Chesterfield

Ein 18 Monate alter Junge ist tot, nachdem die Polizei sagt, sein Vater habe ihn stundenlang in einem heißen Auto zurückgelassen.

Die Beamten glauben, der Vater habe entdeckt, dass der Junge noch im Auto saß, nachdem er von der Arbeit nach Hause gefahren war.

Sie fanden die Leiche des Jungen in einem Haus. Bei der Durchsuchung der Gegend fanden sie auch den Vater tot, von dem sie glauben, dass es sich um eine selbst zugefügte Schusswunde handelt.

Richmond Lärmverordnung

Bürgermeister Levar Stoney und Stadtratsmitglieder treiben die vorgeschlagenen Änderungen der Lärmverordnung der Stadt voran.

Es würde sich auf Restaurants, Musik im Freien und sogar darauf auswirken, wie Menschen in der Stadt protestieren.

Die neue Verordnung würde die Geräusche in der Nähe von Schulen, religiösen Einrichtungen und Gesundheitseinrichtungen den größten Teil des Tages auf 65 Dezibel begrenzen. Dazu gehören etwa Planned Parenthood und andere Schwangerschaftszentren.

Alle Anklagen wegen Verletzung wären zivilrechtlich und nicht mehr strafrechtlich relevant. Das erste Vergehen beträgt $50 und von da an steigt es.

Eine vollständige Abstimmung durch den Stadtrat wird im September erwartet.

10 Jahre seit Gesetz

Heute sind 10 Jahre seit dem tödlichen Derecho vergangen.

Am 29. Juni 2012 traf eine zerstörerische Reihe schwerer Gewitter Virginia. Es tötete 22 Menschen und schaltete die Stromversorgung auf fünf Millionen aus.

Weit verbreitete Berichte über Windschäden waren das Ergebnis von Orkanwinden über dem Mittelatlantik.(NOAA)

Die Reihe schwerer Stürme begann in Iowa und raste schnell nach Südosten, wobei sie Windböen in Orkanstärke packte.

Sonniger und warmer Mittwoch

Die nächsten Tage bleibt es trocken, aber die Temperaturen steigen langsam. Heute ist es überwiegend sonnig mit geringer Luftfeuchtigkeit.

Tiefs nahe 60, Hochs Mitte der 80er.

Urheberrecht 2022 WWBT. Alle Rechte vorbehalten.

Senden Sie es hier an 12.

Möchten Sie jeden Morgen die Top-Storys von NBC12 in Ihrem Posteingang? Abonnieren Sie hier.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.