Ter Stegen spricht über Gehaltskürzungen bei Barcelona, ​​Lewandowski, Araujo, Verletzungen

Barcelonas Torhüter Marc-Andre ter Stegen hatte bisher einen guten Start in die Saison 2022/23.

Der deutsche Nationalspieler, der zuvor unter Beschuss geraten war, durchlebt eine seiner besten Phasen als Barça-Spieler, nachdem er in sechs Spielen in La Liga nur ein Gegentor kassiert und dabei fünf Mal ohne Gegentor gespielt hat.

Das ehemalige Ass von Borussia Mönchengladbach, das derzeit im internationalen Dienst ist, hatte aufgrund der Verletzung von Manuel Neuer auch einen Lauf mit der deutschen Nationalmannschaft und zeigte gestern Abend seine Form gegen England, indem er eine Reihe von Top-Paraden erzielte, obwohl das Spiel 3: 2 endete. 3.

Nach dem Spiel sprach ter Stegen mit Der Sparin der er darüber befragt wurde, ob Barcelona ihn im vergangenen Sommer um eine Gehaltskürzung gebeten hatte.

Darauf antwortete der 30-Jährige: „Ich denke, es ist nicht der richtige Zeitpunkt, darüber zu sprechen. Wir brauchen alle unter den besten Bedingungen, um das, was auf uns zukommt, bis zur WM meistern zu können.“

Ter Stegen sprach auch über die Ankunft von Robert Lewandowski und wie sich dies auf das Team ausgewirkt hatte: „Wenn du einen Bezugspunkt hast, ändert sich viel, auch für mich. Wir erwarten viel von ihm und der Spieler hat besser angefangen, als alle erwartet haben.“

Zu seiner verbesserten Form in dieser Saison sagte der Torhüter: „Die Sommerpause hat mir sehr gut getan. Es hat mir geholfen, mich mental zu befreien. Ich brauchte es.”

„Die Paraden, die ich heute gemacht habe, waren nicht schlecht. Wir genießen diese Spiele, wir wollten gewinnen, aber es war nicht möglich.“ fügte er hinzu und sprach über das Spiel gegen England.

Die Länderspielpause war für Barcelona hart, da vier Spieler verletzt wurden und zum Verein zurückkehrten. Ronald Araujo wird der Spieler sein, der am häufigsten pausieren wird, da er nach seiner Verletzung bei Uruguay operiert werden muss.

Ter Stegen sprach über den Verteidiger und sagte: „Es tut mir leid für Araujo. Ich habe heute Morgen mit ihm gesprochen.“

Er fügte hinzu, dass er hoffe, dass es vor dem Ende der Länderspielpause keine weiteren Verletzungen geben werde, und sagte: „Ich hoffe, dass sich jetzt kein weiterer Spieler verletzt.“

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.