Tesla plant die Einführung unglaublich häufiger FSD Beta-Updates

| |

Teslas Full Self-Driving Beta wird Gegenstand unglaublich häufiger Software-Updates sein, die der Autohersteller alle 5 bis 10 Tage einführen will.

Tesla hat die selbstfahrende Beta am 27. Oktober einigen ausgewählten Besitzern der vollelektrischen Fahrzeuge des Unternehmens zur Verfügung gestellt. Es hat sich gezeigt, dass sich die halbautonome Software des Elektroautoherstellers seit der Veröffentlichung früherer Versionen erheblich verbessert hat. Tesla wird jedoch die Funktionalität mit häufig veröffentlichten Software-Updates weiter verbessern.

CEO Elon Musk geht davon aus, dass Tesla die FSD Beta mit Updates verbessern wird, die “alle 5 bis 10 Tage” auf Fahrzeuge heruntergeladen werden. Eine Frage des FSD Beta-Benutzers @TeslaOwnersSV enthüllte Musks Antwort, die den Wunsch zeigt, die Software konsequent zu verbessern.

Musk gibt zu, dass das jüngste Update der FSD-Beta “zu etwa 1/3 weniger Eingriffen führt”. Die Verbesserungen bestanden darin, „dumme Fehler“ zu beheben und sollten es der FSD-Software ermöglichen, sicherer als zuvor zu arbeiten.

Erste Rollouts vieler FSD-Funktionen von Tesla werden mit zaghaftem und langsamem Betrieb für die Öffentlichkeit freigegeben. Ein Beispiel hierfür ist die Veröffentlichung der Ampel- und Stoppschilderkennung durch den Autohersteller Anfang dieses Jahres. Die ersten Anwendungen der Funktion waren genau, aber die Software ermöglichte eine langsamere Manövrierfähigkeit, bis das Neuronale Netz mit genügend Informationen für einen sichereren Betrieb zusammengestellt wurde.

Teslas FSD Beta navigiert mit großer Zuversicht durch Kreisverkehre

Ständige Verbesserungen der Unternehmenssoftware werden erwartet, zumal die ersten Versionen der Beta erst vor anderthalb Wochen veröffentlicht wurden. Der plötzliche Anstieg der von Fahrzeugen zum neuronalen Netz übertragenen Informationen sorgt für ein sichereres Navigationserlebnis für die Fahrer. Außerdem kann Tesla mehr Informationen darüber sammeln, was getan werden muss, um die Beta-Erfahrung zu verbessern.

Das letzte Update, das FSD Beta-Benutzer betraf, war 2020.40.8.12, TeslaScope.com Berichte.

Schließlich werden die Updates so häufig, dass die Beta sicher genug wird, um für mehr Treiber freigegeben zu werden. Tesla plant, FSD bis Ende des Jahres auf weitere Eigentümer auszudehnen. Da die Funktionen komplexer geworden sind, erhöhte der Autohersteller den Preis der FSD Suite um $ 2.000 Anfang dieser Woche. Das Erhalten der Funktionen, die mit der FSD-Funktion geliefert werden, kostet potenzielle Tesla-Besitzer jetzt 10.000 US-Dollar.

Tesla plant die Einführung unglaublich häufiger FSD Beta-Updates





<!–

View Comments

–>

Previous

Warum füllten sich die Einkaufsstraßen trotz allem immer noch …

“Anhaltende Anzeichen von Ermutigung”, aber die Öffentlichkeit drängte darauf, im Kampf gegen Covid-19 wachsam zu bleiben

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.