Thalys-CEO entschuldigt sich für Probleme: „Unsere Organisation war nicht stark genug, um mit Störungen fertig zu werden“

Jacques Damas, CEO von Thalys, hat sich in einer E-Mail bei Reisenden für die Probleme mit dem Hochgeschwindigkeitszug im Juli entschuldigt. Bei mehreren Zwischenfällen mussten Reisende stundenlang warten, oft in einem schwülheißen Zug, bis eine Lösung gefunden wurde. „Unsere Organisation war nicht stark genug, um der Intensität und Häufung von Störungen standzuhalten“, schreibt er.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.