Thor: Love and Thunder: Es ist kein Endspiel, aber Taikas sympathische, einnehmende und alberne Geschichte ist immer noch ein Wunder

Natalie Portmans Jane Foster ist zurück in Thor: Love and Thunder, aber nicht so, wie Sie sich an sie erinnern.

Geliefert

Natalie Portmans Jane Foster ist zurück in Thor: Love and Thunder, aber nicht so, wie Sie sich an sie erinnern.

Hören Sie sich den Stuff To Watch-Podcast an, indem Sie unten auf die Schaltfläche „Play“ klicken, oder finden Sie ihn in Podcast-Apps wie z Apfel oder Spotify.

Thor: Liebe und Donner (M, 119 min) Regie: Taika Waititi ****

An dieser Stelle posten Endspiel – und mit Chloe Zhao Ewige Nachdem bewiesen wurde, dass der Appetit des Publikums auf einen „ernsthaften“ Marvel-Film gestillt ist und vielleicht bereit für den Dessertwagen ist, könnte Taika Waititis Respektlosigkeit nun den besten Weg nach vorne für Marvel darstellen.

Versteh mich nicht falsch. Umso mehr schaue ich wieder Avengers: Infinity War und Endgame – und Sie wären überrascht, wie oft ich das tue –, desto mehr bin ich beeindruckt von der Kühnheit und dem Ehrgeiz des Geschichtenerzählens und der nahezu Perfektion, die Kevin Feige und seine Regisseure an diese Aufgabe herangetragen haben. Ein Franchise nach Hause zu bringen, das über ein Jahrzehnt in etwa 20 Filmen aufgebaut wurde – und dann jeden Bogen in ein paar dreistündigen Extravaganzen auf eine Weise zu landen, die sowohl erzählerisch befriedigend als auch höllisch unterhaltsam war, war eine der größten Leistungen des Drehbuchschreibens, das ich kenne.

Wunder

Thor: Love and Thunder läuft jetzt landesweit in den Kinos.

WEITERLESEN:
* Stranger Things: Vier Wochen Wartezeit auf das Staffelfinale haben sich gelohnt
* Elvis: Luhrmanns Märchen vom König tolle Unterhaltung, endet aber mit einem Minuspunkt
* Lightyear: Mit dem Skript als Spezialeffekt liefert Pixar einen grandiosen Buzz
* Top Gun: Maverick: Tom Cruises Siegesrunde ein voller Erfolg

Aber diese Ära ist vorbei. Und so soll es sein. Iron Man und Captain America haben ihre Handlungsstränge beendet – und jetzt liegt es an den Support-Acts, aufzusammeln, was sie können, und Spaß zu haben, vielleicht auf dem Weg, einen weiteren großen Bogen zu starten, der eines Tages seinen eigenen braucht Endspiel.

Thor: Love and Thunder existiert separat zu den Handlungssträngen von Spider-Man und Doctor Strange, die in den letzten paar Marvel-Ausflügen zu sehen waren. Es beginnt an einem unbekannten Ort, mit einer Figur, die wir noch nie zuvor getroffen haben. Und es entsteht schnell ein Konflikt für Thor – und die kreative Spannung, die für den Film typisch sein wird.

Die Gestalt, die wir treffen, ist der eindeutig benannte Gorr der Gottschlächter. Er ist ein Mann, der durch den Tod seiner Familie und das große Desinteresse seines eigenen Gottes an ihrem Schicksal in den Wahnsinn getrieben wurde. Eine Begegnung mit einem mystischen Schwert verwandelt Gorr (gespielt von Christian Bale) in ein Superwesen mit genügend Fähigkeiten, um sich mit jedem zufälligen Gott, dem er auf seinen Reisen begegnet, von Kopf bis Fuß zu messen. Gorr hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Universum von Göttern zu befreien – und Thor steht als nächster auf seiner Liste.

Christian Bale ist Gorr der Gottschlächter.

Geliefert

Christian Bale ist Gorr der Gottschlächter.

Mit dem Bösewicht an Ort und Stelle hat Taikas Drehbuch eine weitere wichtige Aufgabe zu erledigen, nämlich die Wiederbelebung der sehr vermissten Jane Foster (Natalie Portman), aber als mehr als nur ein wiederkehrendes Liebesinteresse für Thor. Diesmal könnte Foster selbst zu Thor werden.

Der Balanceakt, den Taika hier schaffen muss, besteht darin, einen Film zu schaffen, in dem der monochromatische Albtraum des God Butcher neben den bonbonfarbenen Stylings der Beinahe-Rom-Com des Rests des Films existieren kann. Und dann einen Weg zu finden, die Besetzung – einschließlich Tessa Thompsons Valkyrie und Taikas eigener Korg – zwischen den Handlungssträngen zu transportieren, während beide Stränge straff bleiben.

Es funktioniert nicht alles, aber selbst die Momente des Wahnsinns in Thor: Love and Thunder sind gut durchdacht, während das Drama und die Action mehr Tiefe haben, als Sie vielleicht sofort bemerken.

Jasin Boland

Es funktioniert nicht alles, aber selbst die Momente des Wahnsinns in Thor: Love and Thunder sind gut durchdacht, während das Drama und die Action mehr Tiefe haben, als Sie vielleicht sofort bemerken.

Unermesslich hilfreich ist eine Support-Besetzung, zu der ein sehr sportlicher Russell Crowe als Zeus gehört, mit einem Akzent, der direkt aus einem Kebab-Laden am Courtenay Place stammt, und einem Spitzen-Minirock-Ensemble, das den größten Lacher des Abends wert war.

Oh, eigentlich, streich das. Das verrückte Liebesdreieck zwischen Thor, seinem Hammer und seiner Axt ist immer noch der beste Gag in Love and Thunder. Aber Crowes Knicks in diesem Rock ist eine knappe Sekunde.

Thor: Love and Thunder bewegt sich auf einem schmalen Grat zwischen einer komödiantischen Parodie auf einen Superheldenfilm und der tatsächlichen Zahlung der Miete als echter Film. Während also die ersten 30 Minuten – nach der Enthüllung von Gorr – fast ausschließlich zum Lachen gespielt werden, ist der letzte Akt des Films, als Gorr sich auf seinen Preis zubewegt und die beiden Thors machtlos aussehen, um ihn aufzuhalten oder das Leben von zu retten die Kinder von New Asgard, sind so fesselnd und bewegend wie alles, was das Marvel-Franchise jemals auf die Leinwand gebracht hat.

ITN

Der Regisseur von Thor: Love and Thunder ist eine Indie-Filmlegende, aber können sie gegen die MCU-Blockbuster bestehen?

Es funktioniert nicht alles, aber selbst die Momente des Wahnsinns sind gut durchdacht, während das Drama und die Action mehr Tiefe haben, als Sie vielleicht sofort bemerken. Es gibt hier auch so viele Referenzen und Insider-Witze, dass man eine eigene Geschichte nur darüber schreiben könnte.

Es wird vielleicht nie wieder ein Endgame oder gar einen weiteren Winter Soldier in dieser Serie geben. Aber solange es Filme gibt, die so sympathisch, fesselnd und bescheuert sind wie Love and Thunder, werde ich sie mir weiter ansehen.

Thor: Love and Thunder läuft jetzt landesweit in den Kinos.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.