Timothy Fosu-Mensah ist bereit, seine Rolle in der Liga- und Pokal-Herausforderung von Man Utd zu spielen

| |

Timothy Fosu-Mensah ist bereit, im FA Cup-Halbfinale am Sonntag erneut für Manchester United gegen Chelsea einzusteigen.

Ole Gunnar Solskjaer übergab dem 22-Jährigen am Donnerstag einen seltenen Start für Crystal Palace in der Premier League.

Es war Fosu-Mensahs erster United-Auftritt seit 1.152 Tagen, sein letzter auch gegen Palace im Mai 2017.

Der Verteidiger zeigte eine sichere Leistung bei einem entscheidenden 2: 0-Sieg und könnte an diesem Wochenende erforderlich sein. Die Linksverteidiger Luke Shaw (Knöchel) und Brandon Williams (Schnitt) kämpfen beide immer noch darum, sich von Verletzungen zu erholen.

“Ich fühle mich gut, ich bin froh, dass ich wieder für den Verein spiele und noch glücklicher, dass wir gewonnen haben”, sagte Fosu-Mensah gegenüber MUTV.

„Es war schwer, aber das ist es, woran du in all diesen Monaten so lange arbeitest, für Momente wie diesen.

„Es ist Fußball, in jedem Moment kann etwas passieren und man muss bereit sein, besonders in einem Verein wie diesem. Erwarten ist ein großes Wort, aber du musst bereit sein und ich war bereit für diesen Moment. “

Fosu-Mensah hatte in jüngerer Zeit für Palace als United gespielt, nachdem er die Saison 2017/18 bei den Eagles ausgeliehen hatte.

Der niederländische Nationalspieler mit drei Länderspielen verbrachte die letzte Saison in Fulham, erlitt jedoch einen vorderen Kreuzbandschaden und erholte sich erst im März vollständig, als der Fußball ausgesetzt wurde.

Während seine bevorzugte Position der Rechtsverteidiger ist, spielte Solskjaer ihn auf der linken Seite und er hielt Andros Townsend ruhig, als Tore von Marcus Rashford und Anthony Martial den Red Devils halfen, sich im Rennen um die Champions League-Qualifikation mit Leicester punktgleich zu bewegen.

“Bequem ist ein großes Wort, aber ich habe dort schon einmal gespielt”, fügte Fosu-Mensah hinzu.

„Ich habe mein Debüt gegen Arsenal gegeben und bin als Linksverteidiger eingestiegen. Ich habe dort schon lange nicht mehr gespielt, aber ich kann mehr Positionen spielen, denke ich. “

Die Verteidiger Shaw und Williams haben sich am Montag gegen Southampton verletzt und müssen vor dem Spiel am Sonntag in Wembley beurteilt werden.

Die Mannschaft von Solskjaer bereitet sich auf ihr drittes Spiel in dieser Woche vor und hatte zwei Tage weniger Pause als Chelsea, der am Dienstag spielte.

Der United-Chef scherzte, Fosu-Mensah fühle sich am Freitag vielleicht steif, war aber begeistert, ihn wieder in einem Red Devils-Trikot zu sehen und beeindruckt von seiner Leistung.

“16 Monate seit seinem letzten Spiel hat er hart gearbeitet und ich freue mich für ihn”, sagte Solskjaer.

„Ich weiß alles über Knieverletzungen und wie großartig es für ihn gewesen sein muss, da draußen zu sein.

„Er hat das ganze Spiel durchgehalten und so gespielt, wie wir ihn auch wollten. Er hat wirklich gut verteidigt. “

Palace hat auch Verletzungssorgen beim Linksverteidiger, nachdem Patrick Van Aanholt nach einer Schulterverletzung das Spielfeld auf einer Trage verlassen musste.

Roy Hodgson räumte ein, dass er den Beginn der nächsten Saison verpassen könnte und ihn am Montag bei Wolves durch den Youngster Tyrick Mitchell oder einen der Mittelfeldspieler Jeffrey Schlupp oder Jairo Riedewald ersetzen muss.

“Es ist eine schwere Verletzung und wird ihn für eine lange Zeit fernhalten”, sagte der Palastmanager.

„Sie werden es sich ansehen und wir werden mehr darüber herausfinden, was der nächste Schritt sein wird, aber ich fürchte, es wird eine Operation erfordern, und das sind wirklich schlechte Nachrichten für uns.

“Patrick hatte eine gute Saison und hat kaum Spiele verpasst. Jetzt sieht es so aus, als würden wir die nächste Saison ohne ihn beginnen.”

.

Previous

Die offizielle Website von Prinz Andrew wurde stillschweigend entfernt

Gedenktafel unter Gegenständen, die aus Laura Brennans Grab in Co Clare gestohlen wurden

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.