Top Guns dominieren bei der Handball-Meisterschaft

Die Schiedsrichter El Mouniri Achraf und Chouraki Mohammed aus Marokko gehören zu den ausländischen Schiedsrichtern, die die Spielleitung verstärkt haben.

Die erste Phase der Ausgabe 2022 der Prudent Energy Premier Handball League geht heute in Tag 4 mit einigen bereits entschiedenen köstlichen Spielen.

Das Turniersponsoring, das sich nun in seinem fünften und letzten Jahr befindet, wird jedoch als das beste in die Geschichte eingehen, das vom von Samuel Ocheho geleiteten Vorstand der Nigerianischen Handballföderation organisiert wurde.

In den gestern ausgetragenen Spielen: Die FRSC Safety Babes aus Abuja, Titelverteidigerinnen der Frauen, besiegten den Aufsteiger Benue Queens of Makurdi mit 34:21 im Velodrom; während der Aufsteiger Rima Queens of Sokoto sein zweites Spiel in Folge nach einem hart umkämpften 16:15-Sieg über die Plateau Peacocks gewann.

Neuer Look Defender Babes mit einigen Neuverpflichtungen hatten ebenfalls ihren Weg, als sie mit einem 35-30-Sieg über den ehemaligen Afrikameister die Kopfhaut der Imo Grasshoppers beanspruchten.

Bendel Dynamos holte ihren ersten Ligasieg, indem sie Seasider Babes of Lagos mit 22:19 besiegten, während Adorable Angels of Kwara mit 10:0 für den Sieg über Kada Queens of Kaduna ausgezeichnet wurden.

Es war der zweite Walkover in Folge für Kada Queens, die am ersten Tag eine 10: 0-Strafe zahlte, weil sie es nicht zum Austragungsort geschafft hatte, um gegen NSCDC Defender Babes of Abuja zu spielen.

Bei den Männern demütigte der Pokalsieger Kano Pillars den Aufsteiger Owena Kings of Ondo mit einem nachdrücklichen 34:18-Sieg, während Confluence Stars bei einem dominanten 35:25-Sieg über die De NSCDC Defenders of Abuja wie eine Million Sterne glänzte.

Der frühere Champion Niger United aus Minna gehörte ebenfalls zu den Gewinnern, nachdem er die Benue Buffaloes mit 33:25 geschlagen hatte; während Tojemarine von Lagos die Polizeimaschine bequem mit 29-22 besiegte.

siehe auch  WM 2022 bereit, die 5-Spieler-Austauschregel zu akzeptieren

Unterdessen mussten die Seasider Boys aus Lagos wirklich tief in die Tasche greifen, um einen 31:30-Sieg über Rima Strikers aus Sokoto zu erringen, während die FRSC Safety Shooters über Kada Stars aus Kaduna gingen, um einen 10:0-Sieg zu erringen.

Dank des Seminars vor dem Turnier, das für die Schiedsrichter, Delegierten und Trainer vor Beginn der Ligen abgehalten wird, gibt es spürbare Verbesserungen in der Funktionsfähigkeit.

Bemerkenswerterweise hat sich das Schiedsrichterwesen dieses Mal erheblich verbessert, und das liegt offenbar an der Beteiligung von zwei Gruppen von Schiedsrichtern mit Abzeichen der Konföderation des afrikanischen Handballs – je einer aus Marokko (El Mouniri Achraf und Chouraki Mohammed); und das gabunische Paar Aisha Oduo und Olga Namadjia, Frauen.

Berichterstattung von Chinedum Ohanusi; Bearbeitung von Muzha Kucha

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.