Tourismussektor von Steuern betroffen Vorschlag des Finanzministeriums ab 1. August. Steuerberater: „Get the Fuck“

Das Geschäftsumfeld ist äußerst kritisch der Entwurf einer Notstandsverordnungdie vorschlägt, einige Steuern in diesem Jahr und andere im Jahr 2023 zu erhöhen. Die Regierung hat zuvor argumentiert, dass in diesem Jahr keine Steuern eingeführt oder erhöht werden.

Gebühren gültig ab 1. August

– Erhöhung der Verbrauchsteuer auf Zigaretten von 563,97 Lei / 1.000 Zigaretten auf 594,97 Lei / 1.000 Zigaretten, was ungefähr 60 Bani pro Packung entspricht

– Erhöhung der Verbrauchsteuern auf Alkohol

– Die spezifische Tourismusabgabe entfällt, diese wird durch die 1%ige Umsatzsteuer ersetzt

– Teilzeitverträge werden in Höhe des Mindestlohns besteuert

– Senkung der Steuerbefreiungsobergrenze für Personen im Baugewerbe, in der Landwirtschaft und in der Lebensmittelindustrie von 30.000 auf 10.000 Lei

– Glücksspielgewinne werden schrittweise zwischen 10 % und 40 % besteuert.

Ausgaben im Tourismus

Alin Burcea, Eigentümer des Reisebüros Paralela 45 und Vizepräsident der National Association of Travel Agencies (ANAT), sagt, dass die neuen Steuern automatisch auf die Rechnungen der Verbraucher überwiesen werden.

Jedes Wachstum ist schlecht, in Rumänien ist alles teuer. Das touristische Produkt wurde in der Pandemie um 20 % teurer, Rumänien war teuer und wird noch teurer. Es wird in Verbraucherrechnungen zu sehen sein.

Alin Burcea:

Er sagt, dass dieses Jahr wegen der hohen Preise weniger Touristen an die rumänische Küste gegangen seien.

„Wir sehen bereits einen Rückgang an der Küste, erst am Ende der Saison werden wir schätzungsweise 80-85 % des Vorjahres erreichen. Alles wegen der Preise“, sagte Burcea.

Alin Burcea. Foto: Agerpress

Kritik am Geschäftsumfeld: „Es ist katastrophal“

Das Geschäftsumfeld kritisiert die Steuererhöhung zur Jahresmitte scharf.

Klaus Iohannis, die erste Reaktion im Fall der Vergleichsklage gegen Emilia Șercan, nachdem der Journalist das Plagiat von Ministerpräsident Ciucă aufgedeckt hatte

Empfehlung

Klaus Iohannis, die erste Reaktion im Fall der Vergleichsklage gegen Emilia Șercan, nachdem der Journalist das Plagiat von Ministerpräsident Ciucă aufgedeckt hatte

„Ich möchte glauben, dass es nur ein schlechter Witz ist. Es ist katastrophal, es widerspricht allen Diskussionen, die wir bisher geführt haben“, sagte Dragoș Anastasiu – Eigentümer von Eurolines Romania und ehemaliger Präsident der Rumänisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer (AHK Rumänien).

Auch Anastasiu ist in der Branche tätig Hotellerie – besitzt ein Vier-Sterne-Resort im Donaudelta, Green Village.

Sie fordert die Abschaffung der spezifischen Tourismusabgabe, die ab dem 1. August durch eine Umsatzsteuer von 1 % ersetzt wird.

„Die Abgabenordnung kann sich nicht von heute auf morgen ändern. Ich glaube nicht. Der Premierminister hat versprochen, dieses Jahr keine Steuern zu erhöhen. Wenn dies der Fall ist, bedeutet das, dass jede Vertrauensbasis zerstört wird“, sagt er.

Der Unternehmer sagt, dass die Ersetzung der spezifischen Tourismussteuer durch eine Umsatzsteuer einem Solidaritätszuschlag gleichkommt, der den Unternehmen auferlegt wird.

„Diese Art der Abgeltungssteuer ist für kleine Unternehmen auch dann sinnvoll, wenn der Staat nicht in der Lage ist, diese einzutreiben“, sagte er.

Der Tourismussektor, der von den vom Finanzministerium ab dem 1. August vorgeschlagenen Steuern betroffen ist.  Steuerberater: „Hau ab“
Dragoş Atanasiu

Dragoș Anastasiu: „Der Staat ist inkompetent“

Anastasiu kritisiert auch die Besteuerung von Teilzeitverträgen in Höhe des Mindestlohns. Diese Verträge werden häufig in der Sommersaison verwendet.

Rumänien werde nicht in einen Sparprozess eintreten, behauptet der Präsident.  Was ist der Plan, um eine mögliche Krise zu bekämpfen

Empfehlung

Rumänien werde nicht in einen Sparprozess eintreten, behauptet der Präsident. Was ist der Plan, um eine mögliche Krise zu bekämpfen

Grundsätzlich werden für Beschäftigte, die nur 2 oder 4 Stunden am Tag arbeiten, Beiträge gezahlt, als ob sie mit dem Mindestlohn bezahlt würden.

Es existierte auch vor einigen Jahren, wurde von PSD eingeführt und von PNL eliminiert.

Es ist ein Beweis für die Mentalität, dass der Staat glaubt, dass das Geschäftsumfeld langweilig ist. Weil der Staat inkompetent ist, kommen wir und nehmen von denen, die produzieren, anstatt den Staat zu reformieren. Niemand sagt, keine Steuern zu zahlen, aber zuerst sollten wir die Ausnahmen von der Abgabenordnung beseitigen. Seien wir vernünftig! Ich will nicht glauben, dass ich in diesem Land lebe.

Dragoș Anastasiu, Geschäftsmann:

Anastasiu hofft, dass die Verordnung in dieser Form nicht von der Regierung angenommen wird.

Besteuerung von Teilzeitverträgenscharf kritisiert

Steuerberater Emilian Duca ist der Meinung, dass die Steuern nicht Mitte des Jahres geändert werden sollten.

Er sagt, dass von allen vom Finanzministerium angekündigten Maßnahmen nur die Senkung der Schwelle für Kleinstunternehmen im Nationalen Plan für Wiederaufbau und Resilienz (PNRR) enthalten sei, der Rest seien Entscheidungen der Behörden.

Der Experte kritisiert auch die Überforderung von Teilzeitverträgen.

„Teilzeitverträge mit dem Mindestlohn zu besteuern, ist Unsinn. Anstatt zur ITM (Territoriale Arbeitsinspektion – Nr.) zu gehen, um Schwarzarbeit aufzudecken, erschien diese Maßnahme. Ich hatte diese Maßnahme vor ein paar Jahren. Am stärksten betroffen sind hier Anwohnervereine“, sagt Duca.

Aufruf zur freiwilligen Rationalisierung des Wassers aufgrund von Dürre.  Rumänische Gewässer zeigen, wie stark die Wasserversorgung bis zum nächsten Monat abnehmen wird

Empfehlung

Aufruf zur freiwilligen Rationalisierung des Wassers aufgrund von Dürre. Rumänische Gewässer zeigen, wie stark die Wasserversorgung bis zum nächsten Monat abnehmen wird

Ihm zufolge müssen die Verbände für das Reinigungspersonal mehr an den Staat zahlen.

Am unzufriedensten mit den Maßnahmen seien jene im HoReCa-Bereich, also Hotels, Restaurants, Cafés, sagt der Berater.

„Sie sind unglücklich, nachdem der gesamte Staat ihre Aktivitäten in der Pandemie zuvor blockiert hat“, sagte Duca.

Der Tourismussektor, der von den vom Finanzministerium ab dem 1. August vorgeschlagenen Steuern betroffen ist.  Steuerberater: „Hau ab“
Emilian Duca

Diskriminierung zwischen Glücksspielgewinnern

Die Glücksspielbranche wiederum wirft den vorgeschlagenen Maßnahmen eine Diskriminierung der Wettenden vor.

„Der Vorschlag der Regierung, die den Spielern in Rechnung gestellten Gebühren zu erhöhen, wie im GEO-Entwurf vorgeschlagen, diskriminiert Spieler auf Online-Plattformen, denen bei jeder Auszahlung 10 % berechnet werden, während Spieler von Spielautomaten, traditionellen Casinos oder Pokerspielern von Clubs ausgenommen sind jede Auszahlungsgebühr von bis zu 600 Lei “, heißt es in einer Pressemitteilung der Association of Remote Gambling Organizers.

Die Organisation verlangt, dass die Freigrenze auf diejenigen angewendet wird, die online wetten.

Ab dem 1. Januar 2023 folgen weitere Erhöhungen

– Mehrwertsteuererhöhung von 9 % auf 19 % für zuckerhaltige Getränke

– Mehrwertsteuererhöhungen von 5 % auf 9 % für Catering und Catering-Dienstleistungen, wie Restaurants, Hotels

– Wohnungssteuern werden zum Marktwert besteuert, der vom Notariatsraster festgelegt wird. Für Wohngebäude liegen die Steuersätze zwischen 0,1 % und 0,2 %, für Nichtwohngebäude zwischen 1 % und 1,3 %.

– 5 % MwSt. auf Wohnungen werden nur auf eine Wohnung erhoben, deren Wert 600.000 Lei ohne MwSt. nicht übersteigt

– Erhöhung der Dividendensteuer von 5 % auf 8 %

– Die Schwelle für Kleinstunternehmen wird von einer Million Euro auf 500.000 Euro gesenkt, und es muss mindestens ein Mitarbeiter beschäftigt werden. Kleinstunternehmen zahlen eine Steuer von 1 % des Umsatzes. Unternehmen, die diese Schwelle überschreiten, zahlen eine Gewinnsteuer von 16 %. Auch Beratungs- und Managementtätigkeiten werden Grenzen gesetzt

– Die Einkommensgrenze von ermächtigten Personen (pfa) sinkt von 100.000 auf 25.000 Euro

– Unternehmen mit einem Umsatz von über 10.000 Euro müssen POS für die Zahlung per Karte haben.

Persönliche Abzüge

Darüber hinaus wird vorgeschlagen, das Abzugssystem zu überarbeiten.

– Personen mit einem Einkommen von bis zu 2.000 Lei brutto werden einen persönlichen Abzug erhalten.

– Dazu kann ein zusätzlicher persönlicher Abzug von 15 % des Mindestbruttogehalts pro Land für junge Menschen bis 26 Jahre mit einem maximalen Einkommen von 2.000 Lei über dem Mindestbruttogehalt hinzugefügt werden. Das sind 2.550 Lei brutto.

– 100 Lei für jedes Kind bis 18 Jahre.

Das Finanzministerium schätzt, dass es in diesem Jahr 2,2 Milliarden Lei aus diesen Steuern und 13,4 Milliarden im Jahr 2023 erhalten wird.

Illustratives Foto: Shutterstock

Ein Ausländer, der nach Galați gezogen ist, war von einer rumänischen Angewohnheit schockiert:

GSP.RO

Ein Ausländer, der nach Galați gezogen ist, war von einer rumänischen Angewohnheit schockiert: “Ich habe etwas in dir gesehen, das mich erstaunt”


Elena Udrea, GEWALTIGE Nachricht aus dem Gefängnis.  Die SHOCK-Ankündigung, was für eine Wende!

Playtech.ro

Elena Udrea, GEWALTIGE Nachricht aus dem Gefängnis. Die SHOCK-Ankündigung, was für eine Wende!


Die Possen rumänischer Arbeitgeber, die Migranten aus Indien, Pakistan oder Bangladesch beschäftigen

Observatornews.ro

Die Possen rumänischer Arbeitgeber, die Migranten aus Indien, Pakistan oder Bangladesch beschäftigen


Horoskop 6. Juli 2022. Die Waage fühlt sich angegriffen von den vergifteten Pfeilen einiger Charaktere, mit denen sie sich manchmal kreuzt

HOROSKOP

Horoskop 6. Juli 2022. Die Waage fühlt sich angegriffen von den vergifteten Pfeilen einiger Charaktere, mit denen sie sich manchmal kreuzt


Shot für Raucher, ab 1. August

stirileprotv.ro

Shot für Raucher, ab 1. August


Sportminister Eduard Novak sorgte für einen weiteren Skandal!  Er hat sich in Bezug auf einen rumänischen Athleten geirrt und versucht herauszukommen:

Orangesport.ro

Sportminister Eduard Novak sorgte für einen weiteren Skandal! Er täuschte sich über einen rumänischen Sportler und versuchte rauszukommen: “Seine Mutter wird es verstehen”


Jewelry Seven, die Werkstatt für individuellen Schmuck, in der sich Leidenschaft mit Kreativität verbindet

Anzeige

Jewelry Seven, die Werkstatt für individuellen Schmuck, in der sich Leidenschaft mit Kreativität verbindet


GESCHICHTEN, DIE HEILEN.  Nach 19 Jahren Rückenschmerzen traf ein Mann auf die Ärzte, die ihm seine Beweglichkeit wiedergaben

Anzeige

GESCHICHTEN, DIE HEILEN. Nach 19 Jahren Rückenschmerzen traf ein Mann auf die Ärzte, die ihm seine Beweglichkeit wiedergaben

Sehen Sie sich das neueste VIDEO an

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.