video-asset">
video-wrapper ">
video inline-story-video priority smallarticleattophtml5 ui-teal-video js-teal-player js-ui-video-init">
SCHLIESSEN
video-controls story-video inline-story-video priority" style="width: 540px">

video-desc">

So oft sollten Sie Ihre Stoffmaske waschen.

USA HEUTE

Hier ist ein Rätsel: Dasselbe, was den Besuch eines Fitnesscenters ab COVID-19 sicherer macht, macht das Trainingserlebnis deutlich schlechter.

Da Turnhallen im ganzen Land geöffnet sind, müssen wir über Masken sprechen.

Staaten wie Florida, Texas, Georgia, Tennessee, Arizona, Indiana und Ohio heißen Sportler wieder willkommen. Viele Fitnessstudios und Fitnessketten ermutigen die Kunden, während des Trainings Masken zu tragen.

Die Gesichtsbedeckungen gehören zu einer Reihe von Vorsichtsmaßnahmen – einschließlich Temperaturprüfungen, kleineren Klassengrößen, Desinfektionsstationen und sozial distanzierten Maschinen -, die darauf abzielen, die potenzielle Exposition des neuartigen Coronavirus zu minimieren, das fast 2 Millionen Amerikaner infiziert.

Aber Leute brauchen Material zu tragen, das Nase und Mund bedeckt, wenn sie schwer aus Nase und Mund atmen wollen?

Zusammen bleiben:Ein Newsletter zum Umgang mit der Coronavirus-Pandemie

Die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) empfehlen das Tragen einer Stoffmaske (keine chirurgischen Masken oder N-95-Atemschutzmasken, die für Beschäftigte im Gesundheitswesen reserviert sein sollten), “wenn soziale Distanzierung schwierig ist” und wenn das Tragen einer Maske “machbar” ist. Turnhallen, die den verschiedenen lokalen Gesetzen unterliegen, die kürzlich zur Bekämpfung des Coronavirus erlassen wurden, entscheiden sich normalerweise dafür, eine Maske bis zum einzelnen Übenden zu tragen.

Warum drinnen trainieren gefährlicher ist

Noch bevor sich Turnhallen öffneten, waren Masken während der Sperrung ein strittiges Thema unter Läufern, Wanderern und Wanderern. Outdoor-Sportler waren nicht so verpflichtet, sich zu verstecken, da aerosolisierte Tröpfchen, die Coronavirus übertragen könnten, “viel schneller weggefegt werden als in Innenräumen”, sagt der Arzt und ehemalige CDC-Arzt LaMar Hasbrouck.

“Wir wissen, dass es draußen sicherer ist”, wo die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung von Krankheiten “viel, viel geringer” ist, sagt er.

Wandern während der Coronavirus-Pandemie?: So bleiben Sie auf den Trails sicher.

In den Türen des Fitnessraums ist das Risiko erhöht, ebenso wie die Debatte darüber, ob eine Maske getragen werden soll, die an Nase und Mund saugen kann, wie dies bei Victoria Williams ‘Stoffbezug der Fall war.

“Ich hatte Mühe, mit einer selbstgemachten Maske zu trainieren”, sagte die Apothekerin, die es gewohnt ist, bei der Arbeit OP-Masken zu tragen, über die Rückkehr zu ihrer Routine bei Orangetheory Fitness in Knoxville, Tennesee. “Ich würde einfach versuchen, gut durch die Nase und durch den Mund einzuatmen, um die Maske mit diesem Ausatmen gewaltsam von meinem Gesicht zurückzudrücken.”

Ein Orangetheorie-Studio benötigte Masken, bis dies nicht mehr der Fall war

Als Orangetheory Fitness, das Boutique-Fitnessstudio, das Laufband-, Gewichts- und Rudergruppentraining anbietet, Fotos von Mitarbeitern in Masken mit der Überschrift „Neue Sicherheitsrichtlinien, die die CDC stolz machen würden“ veröffentlichte, waren nicht alle Mitglieder stolz. Obwohl es gelegentlich “Yay!” und “DANKE” antworteten, die meisten Kommentatoren reagierten negativ auf das neue Zubehör ihrer Trainer.

Die Kommentare reichten von „Wenn wir eine Maske tragen müssen, werde ich meine Mitgliedschaft kündigen“ bis zu „Ich vermisse so viel, aber das wird mehr schaden als nützen“ und auch „Es ist lächerlich gefährlich, Masken für Menschen zu verlangen, die sich dabei anstrengen Niveau.”

Dr. Rachelle Reed, Direktorin für globale Fitnesswissenschaft bei Orangetheory Fitness, sagt jedoch, dass das Franchise die gesamte Sache mit dem Ausarbeiten von Masken erledigt hat. Die Studios haben Trainer, die „die Mitglieder ermutigen, auf ihren Körper zu hören und ihre physiologischen Daten zu verfolgen, um die Intensitätsniveaus anzupassen“, und Herzfrequenzmesser, ein Grundnahrungsmittel in OTF-Klassen, würden dazu dienen, „alle negativen Auswirkungen zu veranschaulichen, die (Mitglieder) reflektiert haben könnten in einer erhöhten Herzfrequenzreaktion. “

Der OTF-Standort in Knoxville, den Williams häufig besucht, machte das Tragen von Masken zu einem Muss, als er am 7. Mai gemäß den örtlichen Vorschriften wiedereröffnet wurde. Bis zum 25. Mai wurden diese Regeln dahingehend vereinfacht, dass nur in bestimmten Klassen Masken erforderlich waren. Und am 1. Juni machte das Studio alle Klassen “Mask optionale Workouts”, basierend auf Umfrageantworten, sagten sie auf Instagram. Ab sofort gilt dies für alle OTF-Studio-Workouts im ganzen Land.

“Es besteht jetzt eine größere Nachfrage, dass Masken optional sind”, sagt Williams. Sie hat kürzlich beschlossen, keine Maske mehr im Studio zu tragen, nachdem die Klassengröße kleiner und der Abstand zwischen den Trainierenden größer geworden war. “Es ist wirklich die zusätzliche Distanz, durch die ich mich wohl gefühlt habe”, sagt sie.

Masken werden normalerweise im Fitnessstudio “empfohlen”

Masken werden in LA Fitness, 24-Stunden-Fitness, Retro-Fitness, Barry’s Bootcamp und Gold’s Gym empfohlen – mit Pressematerialien für Fitnessstudios, in denen normalerweise maskierte Mitglieder auf Fotos abgebildet sind.

Tragen die Leute in diesen Fitnessstudios tatsächlich Masken?

“Einige Leute tun es, andere nicht”, sagt Brett Detweiler, ein Einwohner von Austin, Texas, der gerade in sein Gold’s Gym in der Innenstadt zurückgekehrt ist. Er trägt keinen, sagt aber, dass er und die wenigen anderen Leute, die er bei Gold’s trainieren sieht, aufeinander achten und “super intensiv” sind, wenn es darum geht, Geräte mit Reinigungslösung abzuwischen.

Equinox, ein Luxus-Fitnessclub, bittet die Gäste, sie zu tragen, “außer während sie intensiv trainieren”.

Ist es sicher, während des Trainings eine Maske zu tragen?

Hasbrouck empfiehlt, im Fitnessstudio eine Stoffmaske zu tragen, wenn Sie sich an anaerobe Übungen wie Gewichtheben halten, die nicht so viel Ausscheidung erfordern wie Aerobic-Übungen wie Laufen. “Wenn sie verwendet werden können, sollten sie verwendet werden”, sagt er.

Wenn Sie jedoch laufen oder sich drehen, ist das Tragen einer Maske “nicht praktikabel”, sagt Hasbrouck und sagt voraus, dass die Sportler sie entfernen werden, um aus der Nase zu atmen.

Schweiß macht Masken “weniger porös, was bedeutet, dass die Luft in beide Richtungen schwerer auszutauschen ist”, sagt er. “Du wirst dich benommen, erstickt und vielleicht taub um die Finger fühlen.”

Mit einem Wort, Masken sind unangenehm. Wie OTF-Mitglied Williams feststellte, muss der Träger sein Basistempo viel niedriger als zuvor einstellen.

Aber nein, Menschen, die Stoffmasken tragen, sind nicht dem Risiko eines toxischen Kohlendioxidspiegels ausgesetzt, sagt Hasbrouck. “Vorausgesetzt, sie tragen keine taillierte N-95, wird das kein Problem sein.”

Gestresst über das Training ohne eine Maske? Das gilt auch

Derzeit sind 75% der Amerikaner laut einer Umfrage von Drive Research unter 600 Sportlern nicht bereit, in wiedereröffnete Fitnessstudios zurückzukehren. Masken oder nicht, Sicherheit ist ein Problem.

Barbara Gray, eine Investmentforscherin in Vancouver, nahm an täglichen Yoga-Kursen bei Equinox teil, hat ihre Mitgliedschaft jedoch seit März eingefroren. Sie plant nicht zurückzukehren, bevor es einen Coronavirus-Impfstoff gibt.

“Ich denke, ich wäre zu gestresst, um in einem Studio darauf zurückzukommen”, sagt sie über die Aktivität, die sie einst als Stressabbau betrachtete. “Du wirst die Angst nicht los, wenn du sehr ängstlich bist.”

Wie sonst können Sportler sicher bleiben?

Abgesehen von den Masken ergreifen Fitnessstudios eine Reihe anderer Maßnahmen, um die potenzielle Ausbreitung von Krankheiten zu verringern. Sie fügen Reinigungsstationen hinzu, ordnen Geräte weiter an, beschränken die Verwendung von Schließfächern und überprüfen die Temperaturen der Gäste mit berührungslosen Thermometern. Überall sind Erinnerungen daran, Maschinen sauber zu halten und soziale Distanz zu wahren.

Laut Hasbrouck ist “die Begrenzung der Dichte im Fitnessstudio das Wichtigste, da wir wissen, dass das Gedränge und die Dauer, in der Sie sich befinden, die beiden wichtigsten Faktoren für die Übertragung sind.”

coronavirus-covid-19/5086157002/">

Automatisches Abspielen

Vorschaubilder anzeigen

Untertitel anzeigen

Letzte FolieNächste Folie

Lesen oder teilen Sie diese Geschichte: https://www.usatoday.com/story/life/2020/06/10/face-mask-gym-debate-coronavirus-safety-precaution/3161272001/