Trainieren Sie Frankreichs Zentrum Mathieu Bastareaud, um Lyon zu verlassen

Nachdem er sich von einer schrecklichen Doppelknieverletzung erholt hat, die er sich zu Beginn dieser Saison zugezogen hat, wird Mathieu Bastareaud Lyon verlassen, entweder zurück nach Toulon oder nach Hyeres.

In den sozialen Medien würdigte Bastareaud nur den Verein, den er verlässt, und sagte: „Ich wollte dem Verein, den Mitarbeitern, meinen Teamkollegen und den Fans für ihren herzlichen Empfang und insbesondere für ihre Unterstützung in den schwierigen Zeiten, die ich erlebt habe, danken diese 3 Jahre. Ich wünsche dem Verein für die Zukunft alles Gute.“

Eine Auswahl wartet

Er wird entweder als Vollzeittrainer nach Toulon wechseln, aber er könnte möglicherweise zu Hyeres wechseln, einem Team, das vor der nächsten Saison in die dritte französische Liga aufsteigen will, wo ihm angeblich ein Spielertrainer angeboten wurde Rolle.

Yoann Maestri, einer der ehemaligen Teamkollegen von Bastareaud, wird nach dem Spiel gegen Brive am Samstag in den Ruhestand treten.

„Es ist Zeit aufzuhören“, sagte er zu L’Equipe.

„Ich denke seit Beginn der Saison darüber nach und in meinem Kopf ist alles klar. Ich wurde auch von einem französischen Verein kontaktiert. Persönlich und sportlich war alles da, um in diesem Herzensverein noch eine schöne Saison zu spielen. Ich habe damals sogar ja gesagt, aber nach einiger Überlegung habe ich schließlich abgelehnt, es ist Zeit aufzuhören.“

In der Zwischenzeit hat Toulouse-Fly-Half Romain Ntamack angedeutet, dass er nach der Weltmeisterschaft 2023 möglicherweise auf ein Sabbatical zusteuert, obwohl er kürzlich einen Fünfjahresvertrag in Toulouse zu Papier gebracht hat.

„Wir haben ein bisschen darüber gesprochen, um nach der Weltmeisterschaft ein bisschen Erfahrung zu sammeln“, sagte er zu Midi Olympique.

„Um zu sehen, was wir tun können. Wenn es nicht machbar ist, bleibe ich hier, aber wenn es die Möglichkeit gibt, eine Erfahrung im Ausland zu machen, vielleicht.“

WEITERLESEN: Legenden unterstützen La Rochelle-Chef Ronan O’Gara für zukünftige Top-Jobs in Irland oder Frankreich

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.