“Triāna Parks” veröffentlicht ein musikalisches Triptychon aus drei miteinander verbundenen Clips

Die Gruppe “Triānas Parks” hat ein Triptychon “Thoughts” veröffentlicht, das aus drei miteinander verbundenen Videoclips besteht – “Outside”, “Watch and Learn” und “Pastorale”, die die Gefühle der Gruppe zur aktuellen Zeit widerspiegeln.

Mit dem Triptychon „Domu raksti“ setzt die Band „Triānas Parks“ die mit den Alben „11“ und „Compositions“ begonnene Reise fort – die aktuellen Gefühle über Lettland und das Letten-Sein, erzählt sie durch das bekannte Prisma der Popmusik. Das Jahr 2021 war für die Gruppe “Triānas Parks” nachdenklich und herausfordernd, nach neuen Ausdrucksformen zu suchen”, sagt das PR-Team von Agneses Rozniece & Co.

Subjektiv passen diese drei Lieder stilistisch nicht zusammen – man muss Agneses Gefühle kennen und/oder fühlen, um dieses Triptychon als einen einzigen Zyklus wahrzunehmen. Aber jeder Song, oder zumindest sein Video, hat etwas Schönes, zum Beispiel im Clip des eher schwachen Stückes “Outside” (es stellt sich heraus, dass Agnese etwas nicht umtopfen kann) kann man den Schlagzeuger genießen, der in dem vergraben ist Herbst-Winter und in den Coupes macht “Pastorale” nachdenklich, während “Watch and Learn” in allen Belangen gilt – ein Song mit stylischem Video ganz im Sinne der Gruppe “Royal Blood”.

Inspiriert von der Kunst des Theaters und des Kinos ist das Videoformat wichtig, das drei separate Geschichten zu einer vereint. An seiner Entstehung waren Künstler verschiedener Disziplinen beteiligt – “Triānas Parks” hat mit dem Daugavpilser Chor “Daugava”, dem Tanzensemble “Daiļrade”, der Künstlerin Laima Jurčs, dem Komponisten Rūdolfs Macats, – wieder von den “triians” zusammengearbeitet. Autorin der Idee und Regie ist die Leiterin der Gruppe Agnese Rozniece, die die Idee in enger Zusammenarbeit mit dem Regisseur Ivars Burtnieks entwickelt und umgesetzt hat. Der Musikproduzent ist Kristaps Ērglis, die Kompositionen wurden von Reinis Kārkliņš im Studio „Aleja Records“ aufgenommen und bearbeitet, Tonmischung – Gatis Zaķis.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.