Trump muss von der Macht ferngehalten werden, plädiert der demokratische Vorwurf

| |

WASHINGTON | In der Überzeugung, dass Donald Trump es erneut tun würde, wenn er an die Macht zurückkehren würde, forderten die demokratischen Staatsanwälte am Donnerstag die US-Senatoren auf, den ehemaligen Präsidenten zur Unzulässigkeit zu verurteilen, seine Anhänger zu einem Angriff auf den Capitol Hill “anzuregen”.

• Lesen Sie auch: Der Prozess gegen einen lügnerischen und inkompetenten Autokraten

• Lesen Sie auch: Ausgewählte Videos und Zitate: das schockierende Briefing der Staatsanwaltschaft bei Trumps Prozess

• Lesen Sie auch: Donald Trump war “der Hauptinitiator” der Angriffe vom 6. Januar auf den Capitol Hill

Videos der Gewalt und ausgewählte Zitate zur Unterstützung, die Staatsanwaltschaft nahm ihre unerbittliche Präsentation am dritten Tag eines historischen Prozesses wieder auf, der laut Präsident Joe Biden möglicherweise die Grenzen verschoben hat.

Der blutige Angriff vom 6. Januar “war der Höhepunkt der Aktionen des Präsidenten, keine Anomalie”, sagte Jamie Raskin, der das Team der gewählten Beamten des Repräsentantenhauses leitet, die beschuldigt werden, die Anklage gegen den republikanischen Milliardär erhoben zu haben.

“Wer kann in diesem Raum glauben, dass er aufhören wird, Gewalt anzuregen, um seine Ziele zu erreichen, wenn er ins Oval Office zurückkehren darf?”, Sagte er an die Adresse von einhundert Senatoren, gleichzeitig Richter und Geschworene und Zeugen. “Wenn er wieder an die Macht kommt und es wieder tut, können wir uns nur selbst die Schuld geben.”

Der ehemalige Immobilienmogul ist auf der rechten Seite nach wie vor sehr beliebt, und es ist unwahrscheinlich, dass 17 der 50 republikanischen Senatoren mit den 50 demokratischen Senatoren abstimmen, um die Mehrheit zu bilden, die für ein Schuldspruch erforderlich ist.

READ  Die Tests nahmen zu, als die Anzahl neuer Coronavirus-Fälle anstieg

Joe Biden, der bisher zurückgeblieben war, sagte jedoch am Donnerstag, dass der Prozess ein Spielveränderer sein könnte. “Ich denke, einige Leute haben ihre Meinung geändert”, sagte er Reportern.

Sein Sprecher Jen Psaki stellte schnell klar, dass dies keine Vorhersage war, sondern ein Spiegelbild seiner Gefühle. Laut ihr war Joe Biden von den am Mittwoch gezeigten Videos “betroffen”, die an die unglaubliche Gewalt des Angriffs erinnerten, und seine Worte spiegelten wider, “wie schockiert und traurig er ist”.

  • Hören Sie den internationalen politischen Kolumnisten Loïc Tassé mit Benoit Dutrizac im QUB Radio:

“Teufel”

Vor Schmerz schreiende Polizisten, verängstigte gewählte Beamte, drohende Angreifer: Die Staatsanwaltschaft mischte Ausschnitte von Überwachungskameras, die manchmal unveröffentlicht waren, mit Videos, die von den Randalierern gepostet wurden.

Sie stellten den Angriff auch in den Kontext des Kreuzzugs des 45. Präsidenten nach den Wahlen. “Die große Lüge”: So beschrieben sie die lange Desinformationskampagne der Republikaner, die wochenlang ohne Beweise wiederholte, dass er Opfer eines massiven Wahlbetrugs geworden war.

Er lebte in Florida und weigerte sich auszusagen. Aber seine Stimme ertönte weiterhin im Halbkreis des Oberhauses des Kongresses, wo seine Ankläger viele Auszüge aus seinen Reden projiziert, seine entzündlichen Tweets reproduziert und seine kontroversesten Worte zitiert haben.

Nach dem Scheitern seiner rechtlichen Beschwerden und seinem mehrfachen Druck auf Wahlbeamte in Schlüsselstaaten “hatte Präsident Trump keine gewaltfreien Möglichkeiten, an der Macht zu bleiben”, sagte der gewählte Beamte Ted Lieu.

Und am 6. Januar forderte er seine Anhänger auf, in Washington zu demonstrieren, als der Kongress den Sieg seines Rivalen bestätigte. “Kämpfe wie Teufel”, sagte er ihnen.

READ  Der tschadische Präsident befürchtet immer noch Boko Haram

Als sie einen Angriff auf das Kapitol starteten, “dachten sie, sie würden den Anweisungen ihres Oberbefehlshabers folgen”, zitierte die Staatsanwältin Diana DeGette die Äußerungen von Dutzenden von Personen, die wegen dieses Putsches vor Gericht angeklagt wurden.

“Brutalität”

Drei Agenten starben bei oder im Zusammenhang mit dem Angriff: einer wurde von einem Feuerlöscher getroffen, die anderen beiden begingen in den folgenden Tagen Selbstmord, erinnerten sich die Demokraten und bestanden auf den “Brutalitäten”, unter denen die Streitkräfte an diesem schrecklichen Tag litten, und das anhaltende „Trauma“, das allen Mitarbeitern im Tempel der amerikanischen Demokratie zugefügt wurde.

“Einer der Angestellten des Reinigungsteams erzählte mir, wie schlecht er sich gedemütigt fühlte, als er die Scheiße von den Wänden reinigen musste, das Blut eines getöteten Randalierers, die zerbrochenen Fenster, die geworfenen Gegenstände. Auf dem Boden … ”, Erinnerte sich David Cicilline.

Die Tatsachenerklärung wurde am Mittwoch vom republikanischen Senator John Thune begrüßt. “Sie haben die Links gut hervorgehoben … um in die Vergangenheit zu reisen”, sagte er gegenüber Reportern.

Es sei “aggressiv und absurd”, im Gegenteil, kommentierte sein Kollege Lindsey Graham, überzeugt, dass “die Abstimmung + nicht schuldig + gestärkt herauskommen würde”.

Während einige Senatoren der „Grand Old Party“ ihn für den Angriff verantwortlich machten, schien es unwahrscheinlich, dass 17 zum Zeitpunkt des Urteils überlaufen würden. Donald Trump könnte in den nächsten Tagen freigesprochen werden.

Previous

Wertvolles Gen, das vor Phytophthora infestans schützt

Narcosoplones: Wo sind “Vicentillo” und “Rey” Zambada, die Kameraden von “Chapo”, die ihn versenkt haben, um sich selbst zu retten

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.