Home Technik Twitter versteckt Trumps Tweet wegen "Verherrlichung von Gewalt"

Twitter versteckt Trumps Tweet wegen “Verherrlichung von Gewalt”

(Reuters) – Twitter versteckte am Freitag zum ersten Mal einen Tweet von US-Präsident Donald Trump hinter einer Warnung und beschuldigte ihn, seine Regeln durch “Verherrlichung von Gewalt” zu brechen, in einer Nachricht, dass Plünderer bei Protesten in Minneapolis erschossen würden.

Ein Screenshot eines Tweets von US-Präsident Donald Trump, veröffentlicht am 29. Mai 2020. Twitter / @ realDonaldTrump via REUTERS

Die Entscheidung von Twitter, einzugreifen, eskaliert eine Fehde zwischen Trump und Technologieunternehmen. Es kam Stunden, nachdem Trump eine Verordnung unterzeichnet hatte, in der Social-Media-Unternehmen aus dem Silicon Valley mit neuen Bestimmungen zur freien Meinungsäußerung bedroht wurden, während das Unternehmen diese Woche in seinen Tweets einen Tag zur Überprüfung der Fakten über unbegründete Betrugsvorwürfe bei Mail-In-Abstimmungen hinzufügte .

Es kommt auch zu einer Zeit rassistisch motivierter Unruhen in Städten in den Vereinigten Staaten über den Tod von George Floyd, einem schwarzen Mann, der auf einem Video zu sehen ist, der nach Luft schnappt, während ein weißer Polizist auf seinem Nacken kniete.

Trumps von Twitter beschrifteter Tweet lautete: “… Diese SCHLÄGER entehren die Erinnerung an George Floyd, und das werde ich nicht zulassen. Ich habe gerade mit Gouverneur Tim Walz gesprochen und ihm gesagt, dass das Militär den ganzen Weg bei ihm ist. Jede Schwierigkeit und wir werden die Kontrolle übernehmen, aber wenn das Plündern beginnt, beginnt das Schießen. Vielen Dank!”

Twitter versteckte auch einen späteren Tweet aus dem offiziellen Twitter-Account des Weißen Hauses, der die Nachricht wiederholte.

Trump, der mehr als 80 Millionen Follower auf Twitter hat, beschuldigte das Unternehmen, ihn und andere Konservative wegen Zensur ins Visier genommen zu haben. Er drohte mit neuen Vorschriften für Internetunternehmen und forderte den Kongress auf, ein Gesetz namens Section 230 aufzuheben, das Online-Plattformen vor Rechtsstreitigkeiten über Inhalte schützt.

Trumps Nachricht kann jetzt nur angezeigt werden, wenn Sie auf einen Hinweis klicken, der besagt: „Dieser Tweet hat gegen die Twitter-Regeln zur Verherrlichung von Gewalt verstoßen. Twitter hat jedoch festgestellt, dass es möglicherweise im Interesse der Öffentlichkeit liegt, dass der Tweet weiterhin verfügbar ist. “

Eine Twitter-Sprecherin sagte, CEO Jack Dorsey sei über die Entscheidung informiert worden, Trumps Tweet zu verbergen, bevor das Label angewendet wurde. Die Entscheidung basierte auf einer im Juni 2019 eingeführten Richtlinie, die das Unternehmen nach eigenen Angaben auf den Tweet eines brasilianischen Kabinettsmitglieds im April anwendete.

Trump gab seinen Tweet inmitten von Tagen der Unruhe in Minneapolis heraus, die in einer dritten Nacht voller Brandstiftung, Plünderungen und Vandalismus versunken waren, als Demonstranten ihre Wut über Floyds Tod auslösten.

Vier an Floyds Tod beteiligte Polizisten wurden entlassen und das FBI ermittelt. Trump hat den Mord verurteilt und Gerechtigkeit versprochen.

MINNEAPOLIS UNREST

Floyds Tod war einer von mehreren Morden an Schwarzen in den USA, die Empörung hervorgerufen haben. Der Nachthimmel von Minneapolis wurde von einem Polizeirevier beleuchtet, das über Nacht in Brand gesteckt worden war.

Die Bereitschaftspolizei in Gasmasken verhaftete eine CNN-Besatzung im Live-Fernsehen und führte sie in Handschellen von Straßen weg, die einem Kriegsgebiet ähnelten. Mehr als eine Stunde später wurde die Besatzung freigelassen.

Proteste fanden in anderen US-Städten statt, darunter in Louisville, Kentucky, wo laut Polizei sieben Menschen erschossen wurden. Die Demonstranten dort waren wütend über die Ermordung von Breonna Taylor durch die Polizei, einer schwarzen Frau, die im März in ihrer Wohnung erschossen wurde.

Diashow (4 Bilder)

Twitter sagte, es habe über den Trump-Tweet gehandelt, “um zu verhindern, dass andere zu gewalttätigen Handlungen inspiriert werden”. Die Leute werden weiterhin “in der Lage sein, mit Kommentaren zu retweeten, aber sie werden es nicht mögen, antworten oder retweeten können”.

Facebook hat den gleichen Beitrag von Präsident Trump nicht von seiner Website entfernt, auf der 34.000 Aktien vorhanden waren. Ein Unternehmenssprecher lehnte es ab, sich dazu zu äußern, ob der Beitrag gegen Regeln für Inhalte verstößt, die zu Gewalt anregen oder drohen.

Chief Executive Mark Zuckerberg bemühte sich in Fernsehinterviews am Donnerstag, sein Unternehmen, das auch Politiker von seinem Programm zur Überprüfung von Fakten durch Dritte befreit, von Trumps Streit mit Twitter zu distanzieren.

Berichterstattung von Fanny Potkin in Singapur, Elizabeth Culliford in Birmingham, England, Shubham Kalia und Subrat Patnaik in Bengaluru; Zusätzliche Berichterstattung von Josephine Mason; Schreiben von Peter Graff; Bearbeitung von Jon Boyle, Chizu Nomiyama und Nick Zieminski

Unsere Standards:Die Thomson Reuters Trust Principles.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Most Popular

Meghan Markle ließ Kate Middleton “verärgert” über “Schimpfen” bei den Mitarbeitern zurück

Mai 2018Gerüchte über eine Reihe zwischen der Herzogin von Cambridge und Meghan Markle bei der Hochzeit der ehemaligen Schauspielerin mit Prinz Harry vor zwei...

Einzelhändler und Lebensmittelgeschäfte in der Region Detroit sind mit Münzknappheit konfrontiert

SCHLIESSENAmerikanische Währung. (Foto: YvanDube, Getty Images / iStockphoto)An Barrel's and Vines, einer gehobenen Royal Oak-Tankstelle, sind Schilder angebracht, die die Kunden auffordern, die richtige...

Nancy Funk von Penn State Mont Alto, inspiriert von den Gedichten von Mattie Hammond

Mattie Hammond fand Anmut in den alltäglichen Ereignissen des Lebens - ein lebhaftes Familienessen, ein Ahornbaum, der im Herbst golden wird, ein Kindergeschenk einer...

Recent Comments