Uber Hit Mit Frischem Deutschen Verbot

| |

BERLIN – Ein Landgericht in Deutschland frustriert

            Uber Technologies Inc.

UBER -0,05%

Die Bemühungen, im Land ein Comeback einzuleiten, verstärken den regulatorischen Druck auf das Hagelfahrtunternehmen, insbesondere in Europa.

Die Entscheidung eines Landgerichts in Frankfurt am Donnerstag ist ein neuer Rückschlag für das in San Francisco ansässige Transportunternehmen, das nach einer raschen Expansion und der Infragestellung der örtlichen Transportgesetze, in denen es tätig war, versucht, seinen Ruf bei den Regulierungsbehörden wiederherzustellen.

Zu den Ländern, die gegen Uber am widerstandsfähigsten waren, gehört Deutschland, in dem das Unternehmen nach Wegen gesucht hat, um ein 2015 verhängtes landesweites Verbot zu überwinden.

In den letzten Jahren hat Uber in einigen deutschen Städten den Hagelverkehr wieder eingeführt, indem er als Vermittler zwischen seinen Nutzern und professionellen Autovermietern oder bestehenden Taxiflotten fungierte und nicht als eigenes Netzwerk unabhängiger Fahrer.

Am Donnerstag entschied das Frankfurter Gericht, dass Uber in seiner App eingegangene Anträge auf Hagelschaden nicht mehr an Mietwagenfirmen weiterleiten kann, da es unter anderem keinen eigenen Mietwagenschein besitzt, wie dies in Deutschland vorgeschrieben ist. Das Landgericht erklärte, Uber könne gegen die Entscheidung Berufung einlegen, sollte diese jedoch unverzüglich einstellen. Das Urteil bezog sich nicht auf Ubers Zusammenarbeit mit Taxiflotten.

Ein Sprecher von Uber in Deutschland,

      Tobias Fröhlich,

       sagte in einer Erklärung, dass das Unternehmen "das Urteil des Gerichts beurteilen und die nächsten Schritte festlegen wird, um sicherzustellen, dass unsere Dienstleistungen in Deutschland fortgesetzt werden". Er fügte hinzu, dass das Unternehmen "fest entschlossen ist, langfristig ein echter Partner deutscher Städte zu sein".

Die Aktien von Uber gaben am Donnerstagmorgen leicht nach, blieben aber beim Handel am Mittag bei 30,01 USD in etwa unverändert.

Uber war insbesondere in Europa einem starken Rückschlag von Vorschriften ausgesetzt, da das Unternehmen schnell expandierte und die Taxiflotten und den weltweiten Transportbetrieb störte.

Der Frankfurter Fall wurde von einer Gruppe deutscher Taxiunternehmen vorgebracht, die selbst strengen Vorschriften unterliegen und zu den lautstärksten Gegnern des Unternehmens zählen.

Im vergangenen Monat verlor Uber seine Lizenz für den Betrieb in London, nachdem die dortigen Aufsichtsbehörden angaben, sie hätten weitverbreitete Fälle von nicht autorisierten Fahrern gefunden, die die Plattform zur Abholung von Kunden nutzten.

Aufgrund der Entscheidung vom Donnerstag in Deutschland hat Uber eine Option weniger, um einen Dienst anzubieten, der für seine Nutzer dem entspricht, was er in den USA anbietet, auch wenn die zugrunde liegenden wirtschaftlichen Gegebenheiten sehr unterschiedlich sind.

„Aus Sicht der Fahrgäste erbringt Uber die Dienstleistung selbst und ist damit Unternehmer im Sinne des Personenbeförderungsgesetzes“, sagte der Frankfurter Richter unter Hinweis auf das Gesetz zur Regelung der Verkehrsdienste in Deutschland.

In den letzten Monaten hat sich Uber in aller Stille für Änderungen des deutschen Rechts eingesetzt, die laut Angaben der mit der Angelegenheit vertrauten Personen laut Regierung überprüft werden sollen. Es geht um Bestimmungen, die es Benutzern ermöglichen, Fahrten zu bündeln, eine Funktion, die auf anderen Märkten verfügbar ist, in Deutschland jedoch derzeit verboten ist.

Uber hat Städte wie Berlin mit Reklametafeln auf Straßen und an wichtigen Verkehrsknotenpunkten überzogen und für die Rückkehr nach Deutschland geworben, da das Unternehmen in großen Städten, einschließlich Hamburg, Anfang des Sommers seine Dienste eröffnet hat.

Das Unternehmen sieht sich im Land starker Konkurrenz durch andere Mitfahrgelegenheiten wie Free Now, früher als myTaxi bekannt, ausgesetzt

            BMW AG

und

            Daimler AG

. Free Now wurde im Frankfurter Anzug nicht genannt.

Schreiben Sie an Sara Germano unter [email protected]

Copyright © 2019 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 87990cbe856818d5eddac44c7b1cdeb8

Previous

Keine Straftaten bei der Untersuchung des Todes von Santa Anita Pferden gefunden

Warum Liebe auf Türkisch nicht dasselbe bedeutet wie auf Spanisch?

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.