Umfangreicher Gefangenenaustausch in der Ostukraine

| |

ichDer angekündigte Gefangenenaustausch zwischen der ukrainischen Regierung und pro-russischen Rebellen hat in der Ostukraine begonnen. Der Austausch habe am Majorske-Kontrollpunkt in der Region Donezk begonnen, teilte das ukrainische Präsidentenamt am Sonntagmorgen auf Twitter mit. Die Konfliktparteien haben zunächst keine genaue Personenanzahl angegeben. Die ostukrainischen Separatisten hatten am Samstag erklärt, sie sollten 55 Gefangene freigelassen und im Gegenzug 87 Gefangene übergeben.

Ukrainische Medien berichteten, dass die pro-russischen Rebellen hauptsächlich Angehörige der ukrainischen Armee freigelassen und Aktivisten und Journalisten inhaftiert hätten.

Die vom ukrainischen Präsidentenamt ausgestrahlten Live-Aufzeichnungen zeigten zwei Busse, die auf einem von ukrainischen Soldaten bewachten Feld in der Nähe des Dorfes Odradivka im von Kiew kontrollierten Gebiet, etwa zehn Kilometer von der Frontlinie entfernt, eintrafen. Journalisten durften den Bereich nicht betreten.

Der erste große Gefangenenaustausch im Ukraine-Konflikt, der seit 2014 stattgefunden hatte, fand Anfang September statt. Zu dieser Zeit tauschten die Ukraine und Russland jeweils 35 Gefangene aus.

Previous

Luxemburg stellt Bahn und Bus ab März 2020 kostenlos zur Verfügung

'DER HEXER' | Das baskische Tagebuch

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.