Der baskische audiovisuelle Sektor wird in dieser Woche an Montagen, Donnerstagen, Eikens audiovisuellen Clustern, dem Verein Zineuskadi und dem baskischen audiovisuellen Sektor anwesend sein, die vom Etxepare Basque Institute auf der Sonnenseite der Dokumentarfilmreihe Doc in Arroxela beworben und gefördert werden. Insgesamt werden 15 baskische Produktionsfirmen an der diesjährigen Veranstaltung teilnehmen.

Die Quellen des Etxepare Basque Institute haben berichtet, dass Sunny Side of the Doc ein wichtiger Treffpunkt für Audiovisuelle Fachleute aus 60 Ländern ist Mehr als 2.000 Fachleute Es schließt sich jedes Jahr an. Es wird von Montag bis Donnerstag in Arroxelan (Neu-Aquitanien) stattfinden, und Händler, Käufer, Produzenten und Produzenten werden an der Bekanntmachung von Dokumenten und am Zugang zu ausländischen Märkten teilnehmen, um Finanzmittel, Kooperationspartner oder die neuesten Trends in der Branche zu ermitteln.

"Deshalb ist der faire Markt ein perfekter Treffpunkt für baskische Produktionsfirmen. Ihre Dokumentation Projekte zu verbreiten und bietet die Möglichkeit, Fachleute und potenzielle Käufer der wichtigsten internationalen Märkte zu erreichen ", erklärten sie.

Insbesondere die diesjährige Sunny Side of the Doc Show 15 baskische Produktionshäuser Dies sind: Arena Comunicación, Auf Producciones, Gastibeltza Films, Medienattacke, Sonora Estudios, Haruru Filmak-Genossenschaft, Komiki Films SL, Pimpi & Nella Films, Emana Films, Fascina Producciones, Taui Media SL, Maluta Films, Temptation Producciones, Sincro Produktion und Brisney SL Darüber hinaus wird es eine Delegation des Four Haizetara Documentary Co-Production Forums geben, das vom baskischen Verband der audiovisuellen Produzenten der Ibaia Ikus-entzuneko Zinemaldian Association organisiert wird.

Baskischer audiovisueller Stand Vertreter der oben genannten Produzenten und Vertreter des Etxepare Basque Institute, des Eiken-Clusters und von Zineuskadi. Wie jedes Jahr bringt dieses Jahr baskische Dokumentarfilmprojekte zusammen Katalog wird am Stand verteilt: 48 Arbeitsplätze Insgesamt (16 im Entwicklungsprozess, 13 Produktionsprozesse und 19 abgeschlossen). Ziel ist es, die Sichtbarkeit und Markenstärkung des audiovisuellen Sektors durch die Innovation und Qualität seiner Produkte auf ausländischen Märkten zu verbessern.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.