Urlaub in Italien 2020: Können Sie trotz Corona reisen? Momentane Situation

| |

ICH.talien wird ab dem 3. juni wiedereröffnet. Ab diesem Datum sollten Urlauber auch in der Lage sein, in EU-Länder einzureisen und ohne Einschränkungen innerhalb Italiens zu reisen.

Dies bedeutet auch, dass die zweiwöchige Quarantäne nach der Einreise ab dem 3. Juni nicht mehr gilt. Für sich genommen nur diejenigen, die Kontakt mit infizierten Personen hatten oder selbst positiv getestet wurden. Bis dahin ist die Einreise nur in Ausnahmefällen möglich, beispielsweise für Italiener, die im Ausland sind und in ihr Heimatland zurückkehren möchten, oder für Ausländer mit Wohnsitz in Italien.

Die Flughäfen werden voraussichtlich ab dem 3. Juni wieder geöffnet. Dann sollten nationale und internationale Reisen wieder erlaubt sein, weshalb die Transportbeschränkungen aufgehoben werden könnten, sagte Verkehrsministerin Paola De Micheli in Rom. Dementsprechend gibt es innerhalb Italiens wieder mehr Zugverbindungen.

An dieser Stelle finden Sie Inhalte von Podigee

Um mit Inhalten von Podigee und anderen sozialen Netzwerken interagieren oder diese anzeigen zu können, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Seit dem 18. Mai können Cafés, Bars, Restaurants, Friseursalons und Kosmetikstudios sowie Boutiquen und andere Einzelhandelsgeschäfte wieder eröffnet werden. Museen und Bibliotheken können geöffnet werden. Sie können auch zum Strand zurückkehren oder Freunde treffen. Dienstleistungen sind auch wieder erlaubt.

Entfernungsregeln gelten für alle Aktivitäten. Masken sind in geschlossenen Räumen oder wenn ein Mindestabstand von einem Meter nicht garantiert werden kann, obligatorisch.

Corona misst an Stränden in Italien

Für den Besuch der Strände wurde ein komplexer Führer vorgestellt, der in ganz Italien gelten sollte. Jeder Sonnenschirm sollte einen Raum von zehn Quadratmetern haben. Sonnenliegen ohne Sonnenschirm müssen 1,5 Meter voneinander entfernt sein und nach jedem Eigentümerwechsel desinfiziert werden.

Buchungen für den Zugang zu Strandresorts sollen verhindern, dass Menschen in der Sonne zu nahe beieinander braten. Buffets in Hotels sind verboten. Desinfektionsmittel müssen überall verfügbar sein.

Venetien wirbt für “Covid-freien” Urlaub

Die Region Venetien mit der Unesco-Stadt Venedig wirbt bereits um deutsche Urlauber. “Wir sind offen, wir sind die Region, die die Strände sofort wieder geöffnet hat”, sagte Regionalpräsident Luca Zaia in Rom. “Wir sind bereit, Menschen aus aller Welt zu empfangen.”

Venetien ist wie ein “Zuhause” für Deutsche und Österreicher. Viele Menschen in der Region würden auch Deutsch sprechen. Er garantiert allen Reisenden einen “Covid-freien” Urlaub, da das Gesundheitssystem der Region ausgezeichnet ist. “Ich bin optimistisch in Bezug auf die Sommersaison.”

Wegen Corona – Klares Wasser in den Kanälen von Venedig

Venedig ist verlassen. Das Koronavirus hat die italienische Stadt zum Stillstand gebracht. Dies hat positive Konsequenzen für die berühmten Kanäle Venedigs. Einige wollen sogar Delfine sehen.

Venedig – die Stadt, die normalerweise von Touristen überrannt wird – war von der Corona-Krise besonders stark betroffen. Zaia erinnerte sich an den Unfall im letzten Jahr, als ein Kreuzfahrtschiff zu einem Pier in Venedig fuhr. Darüber hinaus kam es im vergangenen Herbst zu einer verheerenden Überschwemmung. Die gesamte Region werde infolge der Krise rund 50.000 Arbeitsplätze verlieren, darunter 35.000 im Tourismus, sagte Zaia.

Im Februar wurde in der norditalienischen Region einer der ersten beiden Corona-Ausbrüche in Italien angekündigt. Im Gegensatz zur Lombardei hat Venetien die Krise besser in den Griff bekommen, auch weil viele Tests durchgeführt wurden.

Neben Venetien wirbt die Region Sardinien auch für „Covid-frei“, was bedeutet, dass die Situation unter Kontrolle ist, obwohl es natürlich auch Infektionen gab. Die Zahl der Fälle ist in Italien seit langem rückläufig.

Südtirol hat seine eigenen Regeln für Urlauber

Südtirol hatte einen besonderen Weg gewählt, um die Beschränkungen in der Region aufzuheben. Wie in ganz Italien ist der Eintritt für deutsche Urlauber erst ab dem 3. Juni uneingeschränkt möglich. Unterkünfte können jedoch bereits jetzt gebucht werden. Die Hotels werden am 25. Mai eröffnet, ebenso wie die Seilbahnen.

auch lesen

Auch hier werden Abstandsregeln und andere Sicherheitsvorkehrungen angewendet. Diese finden Sie auf der offiziellen Tourismus-Website des IDM Südtirol (suedtirol.info). Wer in Bewegung ist, muss zwei Meter von Menschen entfernt sein, mit denen er nicht zusammenlebt. Bei geringerem Abstand müssen Nase und Mund bedeckt sein. Mund-Nasen-Schutz und ein Abstand von mindestens einem Meter sind in geschlossenen Räumen obligatorisch. Zugangsbestimmungen sollen eine Überfüllung vermeiden.

Körperliche Aktivitäten im Freien sind erlaubt. Ein Abstand von drei Metern zu anderen Personen muss eingehalten werden (es sei denn, sie gehören demselben Haushalt an), und Atemschutz muss angewendet werden, wenn sie zu kurz kommen. “Touristenangebote sind unter Einhaltung des Sicherheitsabstands und mit Mund-Nasen-Schutz möglich”, so die Südtiroler Website weiter.

Einreise über Österreich mit dem Auto möglich

Arno Kompscher, Gouverneur von Südtirol, bestätigte, dass die Einreise nach Italien über Österreich ab dem 3. Juni möglich sein wird. Die allgemeine Reisewarnung in Deutschland läuft am 14. Juni aus. Vorbehaltlich der Infektionsentwicklung können Südtiroler Urlauber mit dem Auto ohne Zwischenstopp nach Österreich einreisen, sofern die Abreise in ihrem Herkunftsland gewährleistet ist.

Zum Beispiel reicht eine Hotelbestätigung für den Transit aus. Tankstopps und kurze Pausen sind ebenfalls erlaubt, wie das österreichische Bundesinnenministerium auf Anfrage aus Südtirol bestätigt hat.

Corona-Tests für Hotelangestellte – und Gäste

Ab Mitte Juni, wenn die Reisewarnung in Deutschland nicht mehr gilt, sollten sich Mitarbeiter in Hotels und anderen Tourismusunternehmen wöchentlich testen lassen, sagte der Südtiroler Ministerpräsident Arno Kompscher. Das Gesundheitsunternehmen trägt die Kosten.

“Die Situation in Südtirol ist derzeit sehr stabil und wir haben kaum Neuinfektionen. Umfangreiche Tests sind heute ein wichtiges Instrument zur Verhinderung neuer Infektionsquellen”, sagt Kompscher.

Gastunternehmen in Südtirol sollten auch in der Lage sein, ihren Gästen auf freiwilliger Basis Corona-Schnelltests als Service anzubieten.

Strenge Sicherheitsregeln in Südtirol

Südtirols Regeln, die dazu dienen, Gästen und Einheimischen die größtmögliche Gesundheit zu gewährleisten, gehen über die Anforderungen der italienischen Zentralregierung hinaus.

Dies schließt die gesetzlich vorgeschriebene, überdurchschnittliche Abstandskontrolle ein. Wenn die Entfernungsregel nicht eingehalten werden kann, ist in ganz Südtirol eine Maske obligatorisch.

Die Unterkunft begrenzt die Anzahl der Gäste

Für die Unterkünfte gelten besondere Bedingungen. Zusätzlich zu den Regeln, die auch allgemein gelten, beinhaltet dies Beschränkungen der Anzahl der Personen: In Gemeinschaftsbereichen, Schwimmbädern und Wellnessbereichen gilt die 1:10 Regel (zehn Quadratmeter pro Person).

auch lesen

Touristen könnten bald wieder hierher schlendern: In Bozen (Südtirol) hofft man auf eine europäische Lösung

Auf der anderen Seite sind im Speisesaal und im Barbereich nur so viele Gäste erlaubt, wie Sitzplätze vorhanden sind. Zwischen den Tabellen gelten Freigaberegeln. Am Tisch müssen keine Masken getragen werden, sie sind am Buffet und bei der Verwendung von Einweghandschuhen obligatorisch.

Hotelpools im Freien dürfen geöffnet werden, während Innenpools und Saunen derzeit geschlossen sind, es sei denn, sie verfügen über einen Covid-geschützten Bereich, in dem besondere Sicherheitsmaßnahmen für Mitarbeiter und Gäste gelten.

Sommerferien trotz Corona? Was gilt derzeit in anderen beliebten Reiseländern:
Feiertage in Spanien 2020
Urlaub in Griechenland 2020
Urlaub in Frankreich 2020
Urlaub in der Türkei 2020
Urlaub in Österreich 2020
Urlaub in der Schweiz 2020
Urlaub in Schweden 2020
Urlaub in Dänemark 2020
Urlaub in den Niederlanden 2020
Urlaub in Polen 2020
Urlaub in Ägypten 2020
So könnten Schiffe wieder ablegen: Kreuzfahrten während der Corona

auch lesen

Italien: Santa Maria al Bagno ist eine magische Stadt mit Jugendstilvillen und einer Badebucht

Italien bereitet sich auf die Rückkehr der Touristen vor

Italien war in Europa am stärksten vom neuartigen Koronavirus betroffen. Jetzt will das Land wieder ein Stück Normalität erreichen und setzt seinen Lockerungsplan um. So können Touristen bald wieder eintreten.

.

Previous

Bill Ackman verkauft seine Anteile an Buffetts Berkshire Hathaway

Erster Flug der SpaceX-Raumkapsel wegen schlechten Wetters verschoben

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.