Home Nachrichten Verbrechen - „Trinitarier“ nutzten Netzwerke, um ihre kriminellen Handlungen auszuweiten

Verbrechen – „Trinitarier“ nutzten Netzwerke, um ihre kriminellen Handlungen auszuweiten

Soziale Netzwerke wie YouTube und Facebook dienten einigen Gangmitgliedern wie Sunset, einer der Zellen von „The Trinitarians“ in New York, als Plattform, um kriminelles Verhalten zu feiern und in ihrem virtuellen Freundeskreis bekannt zu machen.

Die Verbreitung von Betäubungsmitteln, Gewalttaten und der Gebrauch von Schusswaffen waren nur ein Teil der Inhalte, die von Mitgliedern veröffentlicht oder mit diesem Zweig der dominikanisch-amerikanischen kriminellen Vereinigung in Verbindung gebracht wurden.

Laut Dokumenten aus dem Südbezirk von New York, zu denen LISTÍN DIARIO Zugang hatte, bestand eines der Hauptziele dieses Abkommens darin, nicht nur durch illegale Geschäfte oder gewaltsame Angriffe Gewinne zu erzielen, sondern auch die Aktivitäten von „La company “, der Name, unter dem Gangmitglieder darauf verweisen, um bei den Teilnehmern oder Mitarbeitern der kriminellen Vereinigung einen guten Ruf zu bewahren und ihre Konkurrenten einzuschüchtern.

„Diese Gewaltakte umfassten Attentate, Mordversuche, Raubüberfälle und vorsätzliche Angriffe zum Schutz des Territoriums der Firma, Vergeltungsmaßnahmen gegen Mitglieder gegnerischer Banden, die in das von der Firma kontrollierte Territorium eingedrungen waren, oder auch das Bestehenbleiben der Ruf des Sunset bei konkurrierenden Geschäften und mit anderen trinitarischen Zellen “, heißt es in dem Dokument.

Auferlegte Disziplin

Aber körperliche Gewalt und Drohungen manifestierten sich nicht nur gegenüber ihren Feinden. Das Gerichtsdokument zeigt, dass manchmal ein oder mehrere Sunset-Mitglieder mit Angriffen auf Mitglieder “disziplinieren” konnten, die ihr Verhalten verstärken mussten.

Das New Yorker Gericht stellt fest, dass Sunset Trinitarios “eine kriminelle Vereinigung ist, deren Mitglieder und Mitarbeiter wegen verschiedener Aktivitäten zwischen diesen Morden, Raubüberfällen, Entführungen, elektronischem Betrug, Bankbetrug, Identitätsdiebstahl und Drogenhandel angeklagt sind.”

Zwar definiert Titel 18 des US-amerikanischen Kodex diese Art von Geschäften als „eine Gruppe verbundener Personen, es handelt sich jedoch nicht um eine juristische Person. “Das Unternehmen” ist eine vereinte Organisation mit dem Ziel, die Ziele der Banden zu erreichen “, erklärt er.

Auch während der Straßenstreitigkeiten verübte der Sunset mehrere Schüsse und Angriffe gegen Mitglieder und Mitarbeiter rivalisierender Gruppen.

Ein weiterer Zweck dieser kriminellen Vereinigung ist es, die Mitglieder der “Gesellschaft” zu schützen, um nicht verhaftet oder strafrechtlich verfolgt zu werden.

MODUS OPERANDI
Einschüchternd
Die am häufigsten angewandte Methode bestand darin, potenzielle Zeugen einzuschüchtern, anzugreifen und in Angst zu versetzen, nicht verraten zu werden.

Besprechungen Sunset-Meetings fanden an zwei wichtigen Orten in New York statt: Brooklyns Sunset Park; und im San James del Bronx Park.

.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Most Popular

WHO stellt neuen Weltrekord für Infektionsfälle auf – Executive Digest

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldete diesen Freitag einen Rekordanstieg bei Coronavirus-Fällen weltweit. In nur 24 Stunden gab es 292.527 neue Fälle. Die größten Zuwächse wurden...

Invima-Alarm für das Risiko von KN95-Masken mit Werksdefekt

Invima warnte letzten Donnerstag vor der importierten Maske...

Fußball – Die Berner Polizei mildert die Freude der Anhänger der Jungen

Die Feierlichkeiten nach dem Schweizer Fußballtitel der Jungen werden aufgrund des Coronavirus von der Polizei genau beobachtet.Gepostet: 31.07.2020 23:13 UhrViele Young Boys-Fans feierten am...

Recent Comments

Rainer Kirmse , Altenburg on Die größte 3D-Karte im Universum