„Verleumderische Äußerungen“ gegen Sharad Pawar: Marathi-Schauspieler Ketaki Chitale bekommt Kaution

Im Mai hatte Chitale angeblich ein Gedicht über sie geteilt Facebook Konto, das einer anderen Person zugeschrieben wurde und in dem nur ein Nachname (Pawar) und ein Alter (80) genannt wurden. Es wurde aber auch auf die körperlichen Beschwerden des 81-jährigen NCP-Chefs verwiesen. Abgesehen von der in Kalwa eingereichten FIR sah sich Chitale auch FIRs in anderen Teilen des Bundesstaates gegenüber, darunter in Pune und Pimpri.

Im Fall Kalwa wurde Chitale unter Anklage wegen §§ 500 (Verleumdung), 501 (als verleumderisch bekannte Druck- oder Gravursachen) und 505 (2) (Aussagen, die zu öffentlichem Unfug führen) des indischen Strafgesetzbuchs angeklagt.

Chitale hatte dem Gericht mitgeteilt, dass die Polizei bei ihrer Verhaftung die vorgeschriebenen Verfahren nicht eingehalten habe. Ihre Anwälte Ghanshyam Upadhyay und Yogesh Deshpande sagten auch, dass das Oberste Gericht von Bombay am Dienstag dem in Nashik lebenden Nikhil Bhamre eine vorläufige Kaution gewährt habe, der ebenfalls festgenommen worden sei, weil er angeblich eine diffamierende Erklärung veröffentlicht habe. Das HC hatte die Polizei daran gehindert, Bhamre in zwei anderen FIRs zu verhaften, bis nach drei Wochen eine weitere Anhörung zu seinem Plädoyer erfolgte.

In der Zwischenzeit hatte sich Chitale letzte Woche an den HC gewandt, um mehr als 20 FIRs gegen sie aufzuheben. Ihr wurde im Zusammenhang mit einem Fall, den die Polizei von Rabale wegen Straftaten nach dem Gesetz zur Verhinderung von Gräueltaten (Scheduled Caste and Scheduled Tribes Act) eingereicht hatte, eine Kaution gewährt.

Chitales Plädoyer hatte gesagt, dass die Polizei von Kalwa sie gemäß Abschnitt 41A der Strafprozessordnung hätte benachrichtigen sollen, der vorschreibt, dass der Ermittlungsbeamte eine Benachrichtigung über sein Erscheinen ausstellen müsste, bevor eine Festnahme erfolgt.

siehe auch  Fünf nach Unfall ins Krankenhaus

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.