Viele Menschen lassen sich vor dem Urlaub impfen

In der Impfklinik beraten wir Sie rund um Ihre Reise. Ist es zum Beispiel sinnvoll, sich vor einem Urlaub impfen zu lassen? Das kann von vielen Dingen abhängen. Zum Beispiel die Dauer der Reise oder das Zielgebiet. Am wichtigsten ist jedoch die eigene Gesundheit. Nehmen Sie zum Beispiel Medikamente ein, sind Sie etwas älter oder haben Sie eine Allergie? Dies sind alles Dinge, die Ihre Reise beeinflussen können.

Für ferne Urlaubsziele wird oft um Rat gefragt. Fahren Sie in den Urlaub näher an Ihr Zuhause? Dann ist es auch ratsam, sich die richtigen Auskunftrmationen zu besorgen. Auch in Europa treten Infektionen auf, vor denen man sich schützen kann, wie zum Beispiel die Zeckenenzephalitis.

Durch Zecken übertragene Enzephalitis

Zeckenenzephalitis wird im Deutschen auch als frühsommerliche Meningoenzephalitis (FSME) und im Englischen als Zeckenenzephalitis (FSME) bezeichnet. Es gibt drei Subtypen des Virus: den europäischen, den sibirischen und den fernöstlichen Subtyp. Das Virus, das eine durch Zecken übertragene Enzephalitis verursachen kann, wird normalerweise durch eine infizierte Zecke übertragen, kann aber auch durch das Trinken von nicht pasteurisierter Milch übertragen werden.

Die meisten Menschen entwickeln keine Symptome (asymptomatische Infektionen), nachdem sie von einer infizierten Zecke gebissen wurden. Bei Menschen, die Symptome entwickeln, verläuft die Krankheit von leicht bis schwer, teilweise abhängig von dem Subtyp, mit dem Sie infiziert sind. In den Reisehinweisen unterscheiden wir zwischen dem europäischen Raum (mit der europäischen Unterart) und dem asiatischen Raum (mit der sibirischen und fernöstlichen Unterart).

Was kann man gegen einen Zeckenstich tun?

Überprüfen Sie sich und Ihre Reisebegleiter nach einem Spaziergang durch die Natur. Zecken sind nicht immer deutlich sichtbar. Denn sie sind oft stecknadelkopfklein und mögen feuchtwarme Stellen, wie zum Beispiel die Hautfalte. Möchten Sie lieber einem Zeckenstich vorbeugen? Dann kann es helfen, sich mit einem Anti-Mücken-Mittel einzureiben, das DEET enthält.

Von: National Care Guide

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.