Vietnam fügt weitere Anti-Covid-19-Medikamente hinzu | Gesundheit

| |

Vietnam fügt weitere Anti-Covid-19-Medikamente zur Behandlung von Covid-19-Patienten hinzu

Die oralen Anti-Covid-19-Medikamente sollten früh im Krankheitsverlauf und/oder bei Patienten mit weniger schweren Erkrankungen zu Hause verabreicht werden, während bei stationären Patienten injizierbare Medikamente verwendet werden.

Das Ministerium wies außerdem an, dass alle Medikamente, die nicht von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlen oder in keinem Land der Welt für den Notfallgebrauch zugelassen und zugelassen wurden, gemäß den Vorschriften des Gesundheitsministeriums klinischen Studien unterzogen werden müssen.

Während von der WHO empfohlene Arzneimittel oder zugelassene Arzneimittel in mindestens einem Land wie Remdesivir, Tocilizumab, Sarilumab, Casirivimab 600 mg + Imdevimab 600 mg, Bamlanivimab 700 mg + Estesevimab 1400 mg, Strovimab und Favipiravir gemäß den beiliegenden Anweisungen der Hersteller zur Behandlung von Covid- 19 Patienten

Insbesondere hat das Gesundheitsministerium in seiner neuesten Leitlinie auch einige weitere Medikamente zur Behandlung von Covid-19-Patienten ab 12 Jahren mit leichter bis mittelschwerer Erkrankung aufgenommen. Darüber hinaus werden Nahrungsergänzungsmittel zur Behandlung von älteren Menschen und Menschen mit Fettleibigkeit, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, chronischen Lungenerkrankungen, Typ-1- und Typ-2-Diabetes, chronischen Nierenerkrankungen, einschließlich Dialysepatienten, chronischen Lebererkrankungen und Krebspatienten eingesetzt Behandlung, Knochenmark- oder Organtransplantationen.

Von Q. Lap – Übersetzt von Uyen Phuong

.

Previous

Wasserzentrum begrüßt erste Schwimmer | Nachrichten, Sport, Jobs

Afrika-Kommission – ICC – Internationale Handelskammer

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.