Weinstein droht erneut ein Verfahren und 140 Jahre Haft

| |

Harvey Weinstein

Der skandalöse Hollywood-Produzent wurde wegen elf sexueller Verbrechen angeklagt.

Der Filmproduzent Harvey Weinstein steht erneut wegen 11 Anklagen wegen sexueller Belästigung und Vergewaltigung vor Gericht. Bei einem Treffen in Los Angeles plädierte er auf nicht schuldig, berichtete der Fernsehsender. Fox News.

Vier Anklagepunkte beziehen sich auf erzwungenen Oralverkehr, vier auf Vergewaltigung, zwei auf sexuelle Nötigung und eine auf gewaltsame sexuelle Penetration. Die Vorfälle ereigneten sich zwischen 2004 und 2013 und betrafen fünf Frauen.

Weinstein bekannte sich in keiner dieser Episoden schuldig. Findet ihn das Gericht in allen Anklagepunkten schuldig, drohen dem Produzenten bis zu 140 Jahre Haft.

Wir werden daran erinnern, dass Weinstein von New York nach Kalifornien ausgeliefert wurde, wo er eine Gefängnisstrafe verbüßte. Im März 2020 hat der Oberste Gerichtshof des Staates New York verurteilte ihn zu 23 Jahren Gefängnis wegen Nötigung zum Oralverkehr der Assistentin Miriam Haley und der Vergewaltigung der Stylistin Jessica Mann.

Neuigkeiten von Korrespondent.net im Telegramm. Abonniere unseren Kanal https://t.me/korrespondentnet

.

Previous

Sergas öffnet überraschend oder versehentlich die Impfung für Personen unter 20 Jahren

Der SJC hört den Chefankläger Geshev über Raschkows Signal: Das ist nichts Legales! – Gericht und Staatsanwaltschaft

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.