Whitney Houston wird posthum in die Rock’n’Roll-Hall of Fame :: Society :: RBC aufgenommen

| |

Die amerikanische Sängerin Whitney Houston wird posthum in der Rock’n’Roll Hall of Fame in Cleveland, Ohio, enden. Dies wurde auf der Website der Organisation gemeldet.

Zusätzlich zu ihr wird der unter dem Pseudonym The Notorious B.I.G. bekannte Rapper Christopher Wallace posthum in den Saal aufgenommen. Die Liste enthält auch Depeche Mode, Neun-Zoll-Nägel, The Doobie Brothers und T. Rex.

Die Zeremonie findet am 2. Mai statt und wird erstmals live übertragen.

Whitney Houston wurde 1963 in East Orange, New Jersey, geboren. Als Kind sang sie in einem Kirchenchor. Während ihrer Karriere veröffentlichte die Sängerin sieben Alben und spielte auch in Filmen. Insbesondere spielte sie 1992 im Film “The Bodyguard”.

.

Previous

Instagram beginnt mit dem Testen von Direktnachrichten im Web

“Monaco” mit Golovin verlor im Ligaspiel 1 gegen “PSG”

Next

Leave a Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.