WI vs BAN: Fährfahrt schief gelaufen, als Cricketspieler aus Bangladesch Horrorgeschichte erzählen und sagen: „Wir können hier sterben“

Bild: Twitter

Dominika: Das Cricket-Team von Bangladesch ist bereit, am Samstag im ersten T20I einer Serie mit drei Spielen im Windsor Park Dominica in Dominica gegen Westindien anzutreten. Die Spieler der Gastmannschaft erlitten jedoch vor dem Spiel auf ihrer Reise von Saint Lucia nach Dominica eine Nahtoderfahrung.

Alle Spieler aus Bangladesch reisten auf dem Seeweg von Saint Lucia zum Austragungsort, der etwa 180 km entfernt ist. Die Reise dauert ungefähr fünf Stunden und die Gastspieler erlitten eine schreckliche Zeit, als sie mit einer Fähre durch das Meer fuhren. Fast alle Spieler aus Bangladesch hatten nicht die Erfahrung, mit Fähren zu reisen, und sie wurden krank, bis sie Dominica erreichten. Viele Gastspieler mussten sich während der gesamten Reise übergeben.

Einer der Cricketspieler aus Bangladesch sagte, dass sie bei einer solchen Reise sterben könnten, während ein anderer hochrangiger Cricketspieler des Landes bemerkte, dass es die schlimmste Tour seines Lebens war.

„Wir sind diejenigen, die hier krank werden und sterben können, wir, ihnen wird nichts passieren. Ich habe viele Länder bereist, das ist das erste Mal, dass ich so etwas erlebe. Keiner von uns ist daran gewöhnt. Vergessen Sie das Spielen, was passiert, wenn einer von uns auf der Fähre ernsthaft krank wird. Das ist die schlimmste Tour meines Lebens“, sagten die Spieler der bangladeschischen Zeitung Prothom Alo.

Während der Fahrt begannen die Wellen, als die Fähre die Mitte des Meeres erreichte. Die Fähre mit den Spielern war nicht groß, daher reichten selbst zwei Meter hohe Wellen aus, um die Fähre wild schaukeln zu lassen. Es wirkte sich stark auf die Gesundheit der Spieler aus, die begannen, sich seekrank zu fühlen. Pacer Shoriful Islam und Wicketkeeper-Batter Nafees Iqbal waren während der Reise am stärksten betroffen. Shorif Islam erbrach sich während der Fahrt aufgrund der Meereswellen mehrmals.

siehe auch  Vietnams Schicksal im AFF U-16-Cup hängt noch an der Milchstraße: Change!

Bangladesch ist derzeit in Westindien, um drei T20I-Spiele gegen die Heimmannschaft zu bestreiten.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.