Zugpassagiere stehen vor Elend, da RMT-Eisenbahnarbeiter mit überwältigender Mehrheit für einen Streik stimmen

Eisenbahner haben in einem erbitterten Streit mit überwältigender Mehrheit für einen Streik gestimmt ArbeitsplätzeBezahlung und Konditionen, droht in den kommenden Wochen eine massive Störung des Netzes.



Eisenbahnbestand


© PA-Archiv
Eisenbahnbestand

Mitglieder des Eisenbahn-, See- und Transportwesens Union (RMT) bei Netzwerkschiene und 15 Zugbetreiber unterstützten den Start einer Arbeitskampfkampagne.

Die Gewerkschaftsführer werden nun entscheiden, wann sie Streiks ausrufen, was große Teile des Netzwerks zum Erliegen bringen wird.

Die Gewerkschaft sagte, es sei die größte Befürwortung von Arbeitskampfmaßnahmen von Bahnbeschäftigten seit der Privatisierung.

Unser NEC wird sich jetzt treffen, um einen Zeitplan für Streikaktionen ab Mitte Juni zu erörtern, aber wir hoffen aufrichtig, dass die Minister die Arbeitgeber ermutigen, an den Verhandlungstisch zurückzukehren und eine vernünftige Einigung mit der RMT auszuhandeln

Mick Lynch, RMT

Insgesamt 71 % der Stimmberechtigten beteiligten sich an der Abstimmung, wobei 89 % für die Streikaktion und 11 % dagegen stimmten.

Die Gewerkschaft fordert nun dringende Gespräche mit Network Rail und den 15 Eisenbahnverkehrsunternehmen.

RMT-Generalsekretär Mick Lynch sagte: „Die heutige überwältigende Zustimmung der Eisenbahner bestätigt den Ansatz der Gewerkschaft und sendet eine klare Botschaft aus, dass die Mitglieder eine angemessene Gehaltserhöhung, Arbeitsplatzsicherheit und keine betriebsbedingten Kündigungen wollen.

„Unser NEC wird sich jetzt treffen, um einen Zeitplan für Streikaktionen ab Mitte Juni zu erörtern, aber wir hoffen aufrichtig, dass die Minister die Arbeitgeber ermutigen, an den Verhandlungstisch zurückzukehren und eine vernünftige Einigung mit der RMT auszuhandeln.“

Ein Streik von Network Rail-Signalgebern wird erhebliche Auswirkungen auf die Dienste haben.

Es ist möglich, dass die Züge nur einen Teil des Tages fahren, z. B. von 7 bis 19 Uhr und nur auf Hauptstrecken.

siehe auch  Biden veröffentlicht am Freitag einen Offshore-Leasingplan für fünf Jahre

Das Angebot könnte auf rund ein Fünftel des normalen Wochenfahrplans reduziert werden.

Melden Sie sich jetzt für einen der Newsletter des Evening Standard an. Von einer täglichen Nachrichtenbesprechung bis hin zu Einblicken in Häuser und Immobilien, plus Lifestyle, Ausgehen, Angebote und mehr. Klicken Sie für die besten Geschichten in Ihrem Posteingang hier.

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.