Zukunftskomplex der ASEAN unter mehrfachem Druck

Die Frage der Entwicklungsfinanzierung müsse angegangen werden, sagte sie. Und obwohl die Region in Bezug auf den intraregionalen Handel auf dem richtigen Weg sei, sei es wichtig zu beachten, dass die Länder unterschiedliche Interessen und Prioritäten haben. Mit dem Wettbewerb kommen Herausforderungen, bemerkte sie.

„Wir fragen uns oft, warum Vietnam mehr Investitionen erhalten konnte als Indonesien“, sagte sie.

In seiner Schlussrede betonte der kambodschanische Premierminister Hun Sen die Notwendigkeit, angesichts der geopolitischen Rivalität zwischen den USA und China neutral zu bleiben.

Er machte auf Initiativen mehrerer anderer Länder wie Japan und Australien zur Annäherung der ASEAN und auf die Rechtsstaatlichkeit inmitten von Sicherheitsbedenken aufmerksam und äußerte die Hoffnung, dass die Region zusammenarbeiten könnte.

Herr Hun Sen sagte, er habe ein Fünf-Sterne-Hotel in Phnom Penh angeboten, um die Interessengruppen zusammenzubringen, um den Verhaltenskodex für das Südchinesische Meer zwischen Asean und China zu diskutieren, aber „niemand zeigte die Bereitschaft, zu Verhandlungen nach Phnom Penh zu kommen“. .

China und ASEAN einigten sich 2002 auf eine Erklärung über das Verhalten der Parteien im Südchinesischen Meer und sollen sich auf einen Verhaltenskodex einigen, aber die Fortschritte waren trotz zunehmender Spannungen langsam.

Der kambodschanische Premierminister brachte auch andere Brennpunkte zur Sprache, mit denen er sich während seiner Amtszeit als ASEAN-Vorsitzender befasst hat.

„Ich habe einen heißen Stein bekommen, keine heiße Kartoffel. Wenn es eine heiße Kartoffel wäre, könnte ich sie essen“, sagte er und ließ seine Diskussionsteilnehmer amüsiert zurück.

Zu den „heißen Steinen“, mit denen er sich auseinandersetzen musste, gehören der Umgang mit Myanmar, Grenzschließungen aufgrund der Pandemie und die russische Invasion in der Ukraine mit ihren Auswirkungen auf die Ernährungs- und Energiesicherheit.

Er sagte, er hoffe, dass die Errungenschaften der ASEAN während seiner Amtszeit von Indonesien fortgesetzt würden, das als nächstes den rotierenden ASEAN-Vorsitz übernimmt.

siehe auch  Die Tragödie der Schießereien in den USA während der Parade zum Unabhängigkeitstag

Shefali Rekhi

Herausgeber des Asia News Network

Die Straits Times

Asia News Network

Asia News Network: The Nation (Thailand), The Korea Herald, The Straits Times (Singapur), China Daily, Jakarta Post, The Star and Sin Chew Daily (Malaysia), The Statesman (Indien), Philippine Daily Inquirer, Yomiuri Shimbun und The Japan News, Gogo Mongolia, Dawn (Pakistan), The Island (Sri Lanka), Kuensel (Bhutan), Kathmandu Post (Nepal), Daily Star (Bangladesch), Eleven Media (Myanmar), The Phnom Penh Post und Rasmei Kampuchea ( Kambodscha), The Borneo Bulletin (Brunei), Vietnam News und Vientiane Times (Laos).

Newsletter

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.